Andreas Schwab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der folgende Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Andreas Schwab (2014)

Andreas Schwab (* 9. April 1973 in Rottweil) ist ein deutscher Politiker. Er ist Europaabgeordneter der CDU für Baden-Württemberg in der Europäischen Volkspartei. Andreas Schwab ist verheiratet und hat vier Kinder.

Leben und Ausbildung[Bearbeiten]

Nach dem Abitur am Albertus-Magnus-Gymnasium in Rottweil im Jahr 1992 absolvierte er seinen Zivildienst. Von 1993 bis 1995 folgte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg im Breisgau. 1996 studierte er dank eines Stipendiums der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sciences Po Paris und erwarb dort ein Studienzertifikat in Politik- und Wirtschaftswissenschaften, das „Certificat d'études politiques“. 1998 wurde er aufgrund seines Engagements für die deutsch-französischen Beziehungen für die Wahl des „Jungen Europäers des Jahres“ vorgeschlagen und erhielt ein Stipendium der Heinz-Schwarzkopf-Stiftung.

1999 legte er das erste juristische Staatsexamen an der Universität Freiburg ab. 2000 erwarb er den Grad eines Master of Laws an der University of Wales.

2002 folgte die Promotion zum Dr. iur. bei Thomas Würtenberger an der Universität Freiburg und 2003 das zweite juristische Staatsexamen.

In den Jahren 2002 bis 2003 war Andreas Schwab Mitarbeiter im Arbeitsstab „Europäischer Konvent“ des Staatsministeriums Baden-Württemberg und danach bis 2004 Regierungsassessor für Grundsatzfragen des Ministers im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Seit 2004 hat er eine Zulassung als Rechtsanwalt. Er ist als Of-Counsel in der deutschen RechtsanwaltskanzleiCMS Hasche Sigle tätig.

Politik[Bearbeiten]

Politischer Lebenslauf[Bearbeiten]

Andreas Schwab ist seit seiner Jugend politisch aktiv und begann seine politische Arbeit bei der Jungen Union Rottweil, zu deren Orts- (1991-1992) und Kreisvorsitzender er (1992-1994) gewählt worden war. Von 1994 bis 1996 war er Mitglied des Bezirksvorstands der Jungen Union, 1996 bis 1998 Mitglied des Landesvorstands der Jungen Union Baden-Württemberg und 1998 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbandes der Jungen Union Südbaden. Zwischen 1999 und 2003 war er auch aktives Mitglied der Jungen Christdemokraten für die Region Oberrhein.

Er ist Mitglied der CDU Rottweil seit 1989 und gewähltes Mitglied des Kreisvorstandes der CDU Rottweil (2001-2006), seit 2005 Mitglied des Bezirksvorstandes der CDU Südbaden.

Seit 2004 ist Andreas Schwab Mitglied im Europaparlament. Seine Aufgaben und Zuständigkeiten dort sind:

Abgeordneter[Bearbeiten]

Schwab ist auf der Landesliste der CDU Baden-Württemberg (Platz 3) gewählter Abgeordneter für den Regierungsbezirk Freiburg, Südbaden. Er unterhält ein Wahlkreisbüro in Freiburg, und ein Bürgerbüro zusammen mit dem CDU-Abgeordneten im Deutschen Bundestag (MdB) und Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder und dem CDU-Abgeordneten im Landtag von Baden-Württemberg (MdL) Stefan Teufel in Rottweil.

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Schwab ist u.a. Mitglied der European Internet Foundation, des Transatlantic Policy Network, sowie der Europa-Union Parlamentariergruppe Europäisches Parlament.

Soziale Medien[Bearbeiten]

Schwab hat schon früh als Abgeordneter über neue Medien kommuniziert. Im Europawahlkampf 2004 erhielt seine Homepage bei einem Vergleichstest von europa-digital.de einen Spitzenplatz unter den deutschen Europaabgeordneten. Schwab nutzt auch soziale Netzwerke, wie z.B. Facebook. [1]

Weitere Ämter[Bearbeiten]

Schwab ist Mitglied im Beirat der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er ist ehrenamtlich engagiert, u.a. als Mitglied im Kuratorium des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg sowie Mitglied im Kuratorium der Deutschen Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind, und als Beiratsvorsitzender in der Hospiz-Stiftung Schwarzwald-Baar.

Von 1997 bis 2010 war Schwab Vorsitzender des deutsch-französischen Forums e.V. in Freiburg. Seit 1994 ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.D.St.V. Ripuaria Freiburg im Breisgau im CV.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andreas Schwab | Facebook