Anforderungsdiagramm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anforderungsdiagramm

Ein Anforderungsdiagramm (engl. Requirement Diagram) ist ein Diagramm, welches speziell in SysML Verwendung findet. In einem Anforderungsdiagramm werden die Anforderungen an ein System, Relationen zwischen diesen und deren Bezüge zu anderen Modellelementen wie folgt aufgezeigt.

Derive Requirement Relationship
Lässt sich eine Anforderung von einer anderen Anforderung ableiten, wird Ihre Relation als "Derive Requirement Relationship" bezeichnet. Sie ist von der abgeleiteten Anforderung auf die ursprüngliche Anforderung gerichtet und wird mit «deriveReqt» gekennzeichnet.
Namespace Containment
Ist eine Anforderung in einer anderen Anforderung enthalten, spricht man von "Namespace Containment".
Satisfy Relationship
Wird eine Anforderung von einem Designelement erfüllt, handelt es sich um eine "Satisfy Relationship". Sie ist vom Designelement zur Anforderung gerichtet und wird mit «satisfy» gekennzeichnet.
Copy Relationship
Ist eine Anforderung eine Kopie einer anderen Anforderung, wird die Beziehung zwischen diesen als "Copy Relationship" bezeichnet. Sie ist von der Kopie zum Original gerichtet und wird mit «copy» gekennzeichnet.
Verify Relationship
Kann eine Anforderung durch einen Test verifiziert werden, spricht man von "Verify Relationship". Sie ist vom Test auf die zu verifizierende Anforderung gerichtet und wird mit «verify» gekennzeichnet.
Test Case
Ein Test Case definiert einen Fall, der überprüft, ob das betrachtete System die Anforderung erfüllt.
Refine Relationship
Wird eine Anforderung durch weitere Anforderungen/Modellelemente detaillierter beschrieben, so spricht man von "Refine Relationship". Sie ist von der verfeinerten/detaillierteren Anforderung/Modellelement auf die zu verfeinernde/allgemeinere Anforderung gerichtet und wird mit «refine» gekennzeichnet.
Trace Relationship
Besteht eine Beziehung zwischen einer Anforderung und einem beliebigen Modellelement, handelt es sich um eine "Trace Relationship", vorausgesetzt, ein Fall von Traceability liegt vor. Sie wird mit «trace» gekennzeichnet. Sie ist beispielsweise von einer funktionalen Anforderung auf eine nicht-funktionale Anforderung gerichtet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]