Anita Hentschel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anita Hentschel 1967

Anita Hentschel, ab 1967 verheiratete Otto (* 12. Dezember 1942 in Löbnitz), ist eine deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die - für die DDR startend - bei den Europameisterschaften 1966 die Bronzemedaille im Diskuswurf gewann (56,80 m - 55,24 - 56,12 - 54,26 - 55,28 - ungültig). Bei den Olympischen Spielen 1968 belegte sie unter dem Namen Anita Otto den vierten Platz (54,40 m - 54,10 - 53,88 - ungültig - 51,16 - 52,34).

Anita Hentschel gehörte dem SC Chemie Halle an. In ihrer Wettkampfzeit war sie 1,78 m groß und 87 kg schwer.

Weblinks[Bearbeiten]