Anscharpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anscharpark
Wappen Kiel (Alternativ).svg
Park in Kiel
Anscharpark
Kreuzung Heiligendammer Straße / Im Anscharpark
Basisdaten
Ort Kiel
Ortsteil Kiel-Wik
Neugestaltet 2017/2018
Umgebende Straßen Adalbertstraße, Weimarer Straße, Im Anscharpark
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Freizeit, Wohnen
Technische Daten
Parkfläche ca. 62.000 m²

Der Anscharpark ist eine Grünfläche im Stadtteil Wik der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel. Die Parkanlage mit den Gebäuden des ehemaligen Marine- und Garnisonslazaretts zwischen Adalbertstraße und Weimarer Straße ist ca. 62.000 m² groß. Ein großer Teil des Geländes wurde in den Jahren 2017/2018 umgestaltet, nachdem die meisten der denkmalgeschützten Pavillons abgerissen worden waren, und mit Wohnungen bebaut.[1] Zuvor wurden dort andere Gebäude neu errichtet oder denkmalgerecht saniert, so z. B. sog. Pförtnerhaus.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Erinnerung an das früher hier gelegene Marine- und Garnisonslazarett, das ab 1950 Anschar-Krankenhaus hieß, wurde das parkähnlich angelegte Areal des Krankenhauses im Volksmund als Anscharpark bezeichnet. Das Gelände umfasste ursprünglich rund 20 Gebäude, darunter Krankenhauspavillons, Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäude, Kesselhaus, Operations- und Badehaus, Leichenhaus, Pförtnerhaus, Kiosk, Inspektoren- und Unterbeamtenhaus, Tierstall, Kapelle und Gemüsegarten.[3] Die erhaltenen Gebäude des Krankenhauses sowie die Außenanlagen wurden in die Liste der Kulturdenkmale in Kiel-Wik aufgenommen. Der Name der heute durch den Park verlaufenden Straße Im Anscharpark wurde mit Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 17. April 2008 festgelegt.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anscharpark Kiel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Projekt fürs pralle Leben – der Kieler Anscharpark
  2. Haus 19 Anscharpark. Abgerufen am 21. Juli 2019.
  3. Historie-Marinelazarett

Koordinaten: 54° 21′ 27,7″ N, 10° 8′ 11,4″ O