Ansetzbinder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Ansetzbinder (auch Klebespachtel) wird der Kleber zur Befestigung von Gipskartonplatten bezeichnet. Er wird mit Wasser eingemischt und in die gewünschte Konsistenz gebracht. Die Verarbeitungsrichtlinie wird nach DIN 18181 bestimmt. Den Vorgang beim Verarbeiten von Ansetzbinder mit Gipskartonplatten nennt man Trockenputz.