Anton Blok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Blok (* 1935) ist ein niederländischer Kultur-Anthropologe.

Blok ist seit 1972 Professor an der Universität von Amsterdam - inzwischen emeritiert. Er betrieb in den 1960er Jahren Feldforschungen in Sizilien und wurde durch seine Publikationen über die Mafia bekannt.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Wittgenstein en Elias. Eeen methodische richtlijn voor de antropologie, Amsterdam: Athenaeum - Polak & Van Gennep, 1976, ISBN 90-253-3048-7
  • Die Mafia in einem sizilianischen Dorf 1860 - 1960. Eine Studie über gewalttätige bäuerliche Unternehmer, Frankfurt a.M., 1981, ISBN 3-518-11082-9
  • Anthropologische Perspektiven: Einführung, Kritik und Plädoyer, 2. Auflage, Stuttgart: Klett-Cotta, 1995, ISBN 3-608-91725-X (1. Auflage 1985)
  • Honour and violence, Cambridge: Polity Press, 2001.