Arbanassi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christi-Geburt-Kirche

Arbanassi (bulgarisch Арбанаси) ist ein Dorf in der Nähe von Weliko Tarnowo in Bulgarien. Es zeichnet sich durch eine vielseitige Geschichte und zahlreiche historische Bauten aus. Vermutlich wurde es durch ein Teil der bulgarischen Aristokratie gegründet[1]. Aus dem 20. Jahrhundert stammen ein ehemaliger Palast von Todor Schiwkow und Hotelbauten.

Die älteste Kirche in Arbanassi ist die Christi-Geburt-Kirche aus dem Ende des 16. Jahrhunderts. Laut Plan war die Kirche als einschiffige Pseudobasilika, mit einem doppelten Dach ohne Kuppel gedacht.[1]

Das Dorf ist seit 2005 Namensgeber für den Arbanassi-Nunatak auf der Livingston-Insel in der Antarktis.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Боян Гюзелев: Албанци в Източните Балкани (Bulgarian). Международен център за изследване на малцинствата и културните взаимодействия, София 2004, ISBN 954-8872-45-5, S. 101–117, 185–190.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Arbanasi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b bulgarien-erleben.de, Arbanassi