Arise Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arise Records
Aktive Jahre 1995–2005
Sitz Bilbao (SpanienSpanien)
Genre(s) Power Metal, (Melodic) Death Metal

Arise Records war ein spanisches Musiklabel aus Bilbao, dessen Schwerpunkt insbesondere auf Bands aus den Bereichen Power Metal und anverwandten Spielarten (u. a. Axenstar, Dark Moor und Labyrinth) sowie Death Metal / Melodic Death Metal (u. a. Blind Stare, Mourning Caress und Skyfire) lag.

Geografisch lagen die Schwerpunkte südeuropäisch in Italien und Spanien sowie nordeuropäisch insbesondere in Schweden und dazu Finnland und Deutschland. Zu den wenigen Ausnahmen gehört die Wiederveröffentlichung einer Kompilation von Viper, einer Band aus Brasilien.

Ende 2005, ungefähr zwei Monate nach der Absage der gemeinsamen Tour der Arise-Records-Band Raintime mit Royal Hunt und Secret Sphere Anfang Oktober meldete das Label Insolvenz an.[1][2][3] In einem späteren Interview führte der Sänger der zu dieser Zeit unter Vertrag stehenden Band Freternia an, dass Arise Records unter der illegalen Verbreitung von Musik im Internet gelitten habe.[4]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RAINTIME To Open For ROYAL HUNT. In: blabbermouth.net. 3. Oktober 2005, abgerufen am 23. Dezember 2017 (englisch).
  2. Raintime - Biography - Metal Storm. In: metalstorm.net. Abgerufen am 23. Dezember 2017.
  3. Markus Skroch: SKYFIRE: 'It's all about giving 100 %'. In: der-hoerspiegel.de. 7. November 2009, abgerufen am 23. Dezember 2017.
  4. EvilG: CROMONIC  – Interview with vocalist Pasi Humppi (ex-Freternia). In: metal-rules.com. 5. April 2017, abgerufen am 23. Dezember 2017 (englisch).