Jamaika-Feigenfledermaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ariteus flavescens)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jamaika-Feigenfledermaus
Systematik
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Überfamilie: Hasenmaulartige (Noctilionoidea)
Familie: Blattnasen (Phyllostomidae)
Unterfamilie: Fruchtvampire (Stenodermatinae)
Gattung: Ariteus
Art: Jamaika-Feigenfledermaus
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Ariteus
J. E. Gray, 1838
Wissenschaftlicher Name der Art
Ariteus flavescens
(J. E. Gray, 1831)

Die Jamaika-Feigenfledermaus (Ariteus flavescens) ist eine Art der Fruchtvampire, die auf Jamaika endemisch ist. Es ist die einzige Art ihrer Gattung.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dies ist eine mittelgroße Fledermaus. Die Kopfrumpflänge beträgt 6 bis 6,5 cm, ein Schwanz fehlt. Die Flügel sind breit und relativ kurz. Das Gewicht liegt bei 9,2 bis 13,1 Gramm. Männchen sind im Schnitt einen halben Zentimeter kleiner als Weibchen. Das Fell ist oberseits rotbraun, an der Unterseite hellbraun. An beiden Schultern gibt es je einen auffälligen weißen Fleck.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitungsgebiet

Die Jamaika-Feigenfledermaus lebt nur auf Jamaica. Obwohl sie dort nur von zehn Fundorten bekannt ist, wird angenommen, dass die Fledermaus über die ganze Insel verbreitet ist. Bei der Wahl des Lebensraums ist die Art nicht wählerisch; sie wurde in Primär- und Sekundärwäldern sowie Kokosnuss- und Bananenplantagen gefunden.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nahrung sind Früchte und Insekten. Häufige Nahrungspflanzen sind Kirschmyrten (Eugenia) und Breiapfelbaum (Manilkara). Die wichtigsten Feinde sind Eulen.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jamaika-Feigenfledermaus bildet zusammen mit den Gattungen Ardops, Phyllops und Stenoderma den karibischen Subtribus Stenodermatina des Tribus Stenodermatini der Fruchtvampire.[1]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gattungsname Ariteus bedeutet "kriegerisch", der Artname flavescens "gelblich". Auf Englisch wird die Art Jamaican Fig-eating Bat genannt. Ein deutscher Name ist nicht bekannt. Die Benennung Jamaika-Fruchtvampir wird für eine andere Art, Artibeus jamaicensis, verwendet.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Richard E. Sherwin, William L. Gannon: Ariteus flavescens. Mammalian Species Nr. 787, 2005.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael R. Gannon: Bats of Puerto Rico: an island focus and a Caribbean perspective. Texas Tech University Press, Lubbock 2005, ISBN 978-0-89672-551-5, S. 108 ff.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]