Arnold I. von Laurenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnold I. von Laurenburg († 1148) stammte aus dem Haus Nassau und war ab 1123 Graf von Laurenburg. [1]

Arnold I. von Laurenburg war der zweite Sohn von Graf Dudo von Laurenburg und Anastasia von Arnstein. Er war ab 1123 Graf von Laurenburg und ab 1124 Vogt des Klosters St. Georg-Kirche in Limburg an der Lahn sowie Vogt von Idstein. Zusammen mit seinem Bruder Ruprecht I. ließ er die Burg Nassau erbauen. [1][2]

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnold war verheiratet, über seine Ehefrau ist jedoch nichts bekannt. Er hatte mit ihr zwei Kinder: [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Arnold I. von Laurenburg bei "Genealogie Mittelalter"
  2. Die Regenten unserer Heimat. In: niederscheld.de. Abgerufen am 25. August 2009.
Vorgänger Amt Nachfolger
Dudo Graf von Laurenburg
1123–1148
-