Arsenije Jovanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arsenije Jovanović (* 30. September 1932 in Belgrad) ist ein serbischer Hörspielautor.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jovanović war Professor an der Fakultät für Dramaturgie der Universität der Künste Belgrad und später Direktor des National Theatre in Belgrade und künstlerischer Leiter des Bitef Theatre (Theatre in the Church).

Arsenije Jovanović hat eine große Anzahl Hörspiele realisiert, 1987 wurden auf der documenta 8 die Werke Krajputasi und Reserva Cave gespielt.

„„Reserva Cave“: In den Grotten von Reserva (Jugoslawien) inmitten von Stalagmiten und Stalaktiten mit ihrer einzigartigen Akustik hat Arsenije Jovanović zusammen mit dem Toningenieur Zora Zerkovic, einigen Schauspielern und Sängern akustische Skulpturen aufgenommen. Eine stereofone Radiofantasie aus Klängen und Stille.“

Katalog documenta 8[2]

Arsenije Jovanović erhielt zahlreiche Auszeichnungen, 1991 wurde ihm der Prix Ars Acustica verliehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kunstradio Arsenije Jovanović abgerufen am 7. April 2015 (englisch)
  2. documenta 8 Katalog: Band 1: Aufsätze; Band 2: Katalog Seite 335; Band 3: Künstlerbuch; Kassel 1987, ISBN 3-925272-13-5