Arzthaftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Arzthaftung versteht man die Verantwortung eines Arztes gegenüber einem Patienten bei schuldhaftem Handeln, welche infolge der Ausübung seiner ärztlichen Tätigkeit entsteht.

Länderberichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsvergleichung

  • Angela Könning-Feil: Das internationale Arzthaftungsrecht. Eine kollisionsrechtliche Darstellung auf sachrechtsvergleichender Grundlage. Lang, Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-631-45214-4.
  • Dieter Giesen: International medical malpractice law. A comparative law study of civil liability arising from medical care. Mohr, Tübingen 1988, ISBN 3-16-645322-9.
  • Ing-Ling Hou: Das taiwanische Arzthaftungsrecht im Vergleich zum deutschen Arzthaftungsrecht. Ein rechtsvergleichender Überblick über die rechtlichen Grundlagen und Hauptprobleme der Arzthaftung und eine kritische Betrachtung ihrer Lösungsansätze. Tübingen 1999.
  • Gerfried Fischer und Hans Lilie: Ärztliche Verantwortung im europäischen Rechtsvergleich. Heymann, München 1999, ISBN 3-452-24230-7.
  • Maria Kasche: Verlust von Heilungschancen: Eine rechtsvergleichende Untersuchung. Lang, Frankfurt am Main 1999, ISBN 3-631-35187-9.
  • Uwe Thumann: Reform der Arzthaftung in den Vereinigten Staaten von Amerika. Heymann, Köln 2000, ISBN 3-452-24559-4.
  • Diana Circhetta de Marron: Alternative Streitschlichtung in Arzt- und Produkthaftungsfällen : eine vergleichende Betrachtung der Situation in Deutschland und den USA. Logos, Berlin 2003, ISBN 3-8325-0403-6.