Asko Europa-Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ASKO Europa-Stiftung
Logo
Rechtsform: Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Zweck: Der Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Volks- und Berufsbildung.
Vorsitz: Ulrich Holzer / Vorstand: Hans Beitz
Bestehen: seit 22. August 1990
Sitz: Saarbrücken
Website: www.asko-europa-stiftung.de

kein Stifter angegeben

Die ASKO Europa-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Saarbrücken.

Stiftungszweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (§§ 51 bis 68 AO).

Zweck der Stiftung ist die Förderung:

a) der Wissenschaft und Forschung (§ 52 Abs. 2, Nr. 1 AO)

b) der Volks- und Berufsbildung (§ 52 Abs. 2, Nr. 7 AO)

c) der internationalen Gesinnung (§ 52 Abs. 2, Nr. 13 AO)

d) des demokratischen Staatswesens (§ 52 Abs. 2, Nr. 24 AO)

e) des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke (§ 52 Abs. 2, Nr. 25).

Stiftungsorgane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Satzung sieht zwei Stiftungsorgane vor: den Vorstand und das Kuratorium. Das Kuratorium ist das aufsichtführende und beratende Organ; der Vorstand ist das geschäftsführende Organ der Stiftung.

Netzwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ASKO Europa-Stiftung profitiert von einem umfangreichen Netzwerk. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Partner aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Bildung und Kultur.