Asociación para la Investigación de Medios de Comunicación

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo

Asociación para la Investigación de Medios de Comunicación (kurz: AIMC) ist eine spanische Vereinigung der Kommunikations- und Medienwissenschaften mit Verwaltungssitz in Madrid.

Die AIMC wurde am 20. Juli 1988 gegründet und vom spanischen Ministerium des Innern (Ministerio del Interior) als rechtliche Organisation mit demokratischen Grundsätzen bestätigt. An der AIMC sind 163 Unternehmen, Verwaltungen oder verwandte Medien beteiligt. Zu den Medienbereichen zählen Fernsehen, Film, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Internet-Seiten sowie Unternehmen, die sich mit kommerzieller Werbung (Werbetreibende, Werbeagenturen, Berater) beschäftigen.[1]

Der AIMC ist zuständig für die Ausarbeitung der allgemeinen Medien-Studien in Spanien. Die Medienanalysen Estudi General de Mitjans (EGM) werden in regelmäßigen Abständen herausgegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AIMC beteiligte Unternehmen Stand: 29. April 2009 (Memento des Originals vom 23. März 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aimc.es

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]