Association for Education in Journalism and Mass Communication

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Association for Education in Journalism and Mass Communication (AEJMC) ist eine US-amerikanische Non-Profit-Vereinigung von Wissenschaftlern, Hochschullehrern, Studenten und Medienprofis, die im Bereich Kommunikation, Massenmedien und Journalismus lehren und forschen und dort administrative Verantwortung haben.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ziele sind

  • Qualitätssicherung in der akademischen Journalismus- und Medienausbildung in den USA
  • Förderung kommunikations- und medienwissenschaftlicher Forschung (vorwiegend in den USA)
  • Kultivierung bester professioneller Praxis in Lehre und Forschung
  • die Herausgabe qualitativ hochwertiger wissenschaftlicher Fachzeitschriften

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband wurde 1912 in Chicago von Willard Grosvenor Bleyer (von 1912 bis 1913 erster AEJMC-Präsident) gegründet. Damit ist sie eine der ältesten Organisationen dieser Art. Sie hat weltweit über 3.700 Mitglieder. Die jährlichen Konferenzen finden immer im August in den USA statt.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband gibt folgende wissenschaftliche Fachzeitschriften heraus:

  • Journalism & Mass Communication Educator
  • Journalism & Mass Communication Quarterly
  • Journalism & Communication Monographs

Diverse Divisions geben weitere wichtige Fachzeitschriften heraus.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Übersicht