Atomic (Britpop-Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atomic
Allgemeine Informationen
Herkunft Furth im Wald, Deutschland
Genre(s) Britpop
Gründung 1997
Website www.atomic-band.de
Aktuelle Besetzung
Thomas Marschel
Rainer Marschel
Daniel Mederer
Dominik Teubert
Thomas Schedlbauer
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Stefan Vogl
Bass
Andreas Defet
Schlagzeug
Marc Boysen
Bass, Gitarre
Peter Hänisch
Schlagzeug
Jürgen Heigl
Gitarre
Markus Schalk
Bass
Holger Jacob
Schlagzeug
Daniel Peucker
Bass, Keyboard
Kevin Werdelmann
Schlagzeug
Ambros Eiletz
Schlagzeug
Holger Stolzenberger
Bass
Markus Mühlbauer

Atomic ist eine deutsche Britpop-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Atomic wurde 1997 im Bayerischen Wald von den Brüdern Thomas und Rainer Marschel gegründet. Der Name erinnert an den Szene Club Atomic Café in München. Nach der Veröffentlichung einer 4-Track Demo CD Demo 2000 gewannen sie den "Regensburger Woche Wettbewerb". Es folgt die Nominierung für den Kulturförderpreis 2000 des Bezirks Oberpfalz und die Nominierung für den deutschen Rock & Pop Preis in Bonn, wo sie unter die besten 100 kamen. Im August 2001 wurden sie für den Song Shadow Dancer erneut für den Rock & Pop Preis in Würzburg nominiert.[1]

Dominik Teubert und Daniel Mederer spielen unter anderem auch bei der Britpop-Band the TurningOns.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: The Big Issue

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Sunshine Bliss / Boy On The Run (Again)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.musikansich.de/ausgaben/0202/atomic.html