Ausbeute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausbeute bezeichnet:

  • Ausbeute (Bergbau), den Überschuss nach Abzug der Kosten
  • Ausbeute (Chemie), die erhaltene Menge eines Endproduktes einer Reaktion im Verhältnis zu den Mengen der eingesetzten Verbindungen
  • Ausbeute (Recht), den Ertrag, der über die natürlichen Erzeugnisse einer Sache hinausgeht, siehe Ausbeutung
  • Ausbeute im ersten Durchlauf, der Ertrag an fehlerfreien Teilen in der Qualitätssicherung von Fertigungsprozessen; siehe Erstausbeute
  • Ausbeute (Halbleitertechnik), den Ertrag an Integrierten Schaltkreisen aus dem Fertigungsprozess

Siehe auch:

 Wiktionary: Ausbeute – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen