Auslöser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auslöser (engl. trigger) bezeichnet:

  • im allgemeinen Sprachgebrauch ein Ereignis, das ein anderes Ereignis oder eine Ereigniskette oder mehrere Ereignisse gleichzeitig in Gang setzt.
  • in der Systemtheorie die grundlegende Definition zum Begriff, siehe Auslöser (Systemtheorie).
  • in der Fotografie einen Mechanismus, mit dessen Hilfe der Verschluss des Objektivs geöffnet wird, um eine Belichtung des Films zu ermöglichen, siehe Auslöser (Fotografie).
  • den Abzug einer Waffe.
  • in der Verhaltensbiologie Signale, die beim Empfänger ein bestimmtes Instinktverhalten bewirken, siehe Schlüsselreiz.
  • in der Medizin einen Reiz, der eine Krankheit oder ein Symptom provoziert, unterhält oder verschlimmert, ohne aber Ursache für die Krankheit oder das Symptom zu sein.
  • in der Psychologie einen Reiz, der ein Flashback auslöst.

Siehe auch

Wiktionary: Auslöser – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen