Australien und Ozeanien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Australien und Ozeanien
SüdamerikaNordamerikaOzeanienAntarktikaEuropaAfrikaOzeanienAsienNordamerikaLage Ozeaniens und Australiens
Über dieses Bild
Fläche 9.000.000 km²
Bevölkerung 45 Millionen
Bevölkerungsdichte 5 Einwohner/km²
Länder 14
Zeitzonen UTC+8 (Westaustralien) bis UTC-6 (Osterinsel)

Australien und Ozeanien ist die Bezeichnung für eine kulturelle und wirtschaftliche Zusammenfassung der Inselwelt Ozeaniens und Australiens zu einem Kontinent. Diese Definition wird neben anderen von der UN-Statistikbehörde UNSD verwendet.

Gelegentlich wird Australien und Ozeanien auch verkürzt als Ozeanien bezeichnet.

Als Konzept gilt Australien und Ozeanien auch als einer von zehn Kulturerdteilen weltweit. Diese Einteilung muss allerdings kritisch hinterfragt werden, da Australien aufgrund seiner Geschichte hauptsächlich europäisch, aber auch durch die australischen Ureinwohner geprägt wurde, Ozeanien dagegen von einer Vielzahl indigener Kulturen, wie z. B.: von den Maori.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Bevölkerung Australiens und Ozeaniens (in Millionen)[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Population Prospects: The 2010 Revision. United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Daten online