Bürgerhaus Koralle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bürgerhaus der Walddörfer Koralle

Das Bürgerhaus Koralle, amtlich Bürgerhaus der Walddörfer, ist aus einer privaten Bürgerinitiative hervorgegangen und bildet das Zentrum des kulturellen Lebens für den Hamburger Stadtteil Volksdorf und die umliegenden Walddörfer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende Dezember 1999 wurde das seit 1956 bestehende, beliebte und für die kulturelle Situation des (am nordöstlichen Stadtrand Hamburgs) abgelegenen Stadtteils wichtige Kino „Koralle“ geschlossen. 10.321 Bürger der Walddörfer haben in einer Unterschriftenaktion darüber ihr Bedauern geäußert und sich einen Neuanfang gewünscht. Daraus bildete sich der Förderverein Die Koralle – Stadtteilkultur in Volksdorf e. V. mit dem Ziel, ein neues Kulturzentrum zu schaffen: das Bürgerhaus der Walddörfer.

Die Hilfe von knapp 30 Stiftern und etwa 1000 Einzelspendern führte Ende 2000 zu der „Stiftung Koralle – Bürgerhaus der Walddörfer“. Die Stiftung privaten Rechts mit nahezu ausschließlich privaten Zuwendungen, Stiftungsgeldern und Spenden galt damals als „schnellste Stiftungsgründung Deutschlands“.[1]

Das ehemalige Transformatorenhaus am Volksdorfer Markt aus den 1920er Jahren, das der Fahrstromeinspeisung für die Walddörferbahn (U1-Strecke von Volksdorf bis Ohlstedt) gedient hatte, wurde mit Hilfe des Stiftungsvermögens nach den Plänen des Volksdorfer Architekten Dieter J. Glienke zu dem Kulturzentrum umgebaut.

Am 6. Juni 2002 weihte Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust das Bürgerzentrum offiziell ein.[1] Die „Stiftung Koralle“ betreibt und verwaltet seitdem das Bürgerhaus am Volksdorfer Wochenmarkt.

Kulturangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude liegt direkt am Marktplatz (Kattjahren 1A), drei Minuten vom U-Bahnhof Volksdorf (U1) entfernt.

Es beherbergt das „Koralle-Kino“[2] mit zwei Filmtheatersälen, davon einer mit Bühne. Mehrfach ausgezeichnetes Programmkino wird dort gezeigt. Zudem finden hier kulturelle Veranstaltungen wie zum Beispiel Lesungen statt.

Im Weiteren finden sich in dem Gebäude:

  • die Musikkneipe „Club Riff“ mit Diskothek, Live-Konzerten, Jazz, Abipartys und privaten Feiern, in welcher seit 2009 jeweils im Herbst das Volksdorfer Blues Festival stattfindet (Ausnahme: 2010)
  • die Kneipe „Koralle Bistro“[3] mit Lesungen, Ausstellungen, Brunch, Dinner.
  • das „Internetcafé Koralle“ für Freizeitsurfen und PC-Schulungen

Alle Ebenen und Einrichtungen des Bürgerhauses sind barrierefrei erreichbar. In den Kinosälen sind Plätze für Rollstuhlfahrer reserviert. Es gibt behindertengerechte Toiletten im Gebäude und kostenlose Parkmöglichkeiten auf dem Marktplatz vor dem Haus.

Das Zentrum ist offen für Aktivitäten von Jugendlichen, Behinderten, Senioren, anderen Bürgern und Bevölkerungsgruppen oder Einrichtungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b "Die Volksdorfer sind filmreif", Artikel im Hamburger Abendblatt vom 18. Mai 2002
  2. Koralle Kino
  3. Koralle Bistro

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 39′ 6″ N, 10° 9′ 48″ O