B. Bachmann-Hohmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

B. Bachmann-Hohmann (Lebensdaten unbekannt, aktiv zwischen 1840 und 1866) war ein deutsch-österreichischer Militärmaler, Zeichner, Lithograf und Grafiker.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über den Künstler B. Bachmann-Hohmann ist nur wenig Biographisches bekannt. Belegt ist, dass er um die Mitte des 19. Jahrhunderts in Wien und dem übrigen Österreich tätig war.[1] Als Lithograf war er in den Revolutionsjahren 1848/49 besonders aktiv, so befindet sich heute eine Sammlung von rund 100 Blättern mit Szenen der k. k. Armee von den Kriegsschauplätzen in Oberitalien und Ungarn im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum. Eine weitere Sammlung von Blättern aus den Revolutionsjahren von rund 30 Blättern befindet sich in der Österreichischen Nationalbibliothek.[2] Um 1854 dürfte sich Bachmann-Hohmann in Leipzig aufgehalten haben, da sich in den Sammlungen des Stadtgeschichtlichen Museums in Leipzig Ölgemälde mit einer Reiterszenerie (datiert „Leipzig 1854“) und ein Selbstbildnis befinden.[3] Er war wiederholt auf den Ausstellungen des Österreichischen Kunstvereins mit seinen Werken vertreten, so im März 1851 mit einer Episode aus dem Gefecht bei Komorn am 2. Juni 2849 (Ölgemälde) und im Mai 1851 mit einem Gefecht bei Babolna am 28. Dezember 1848.[4]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kampfhandlungen zwischen Serben und Türken, 1847
  • Kampfhandlungen zwischen Serben und Türken, 1847, Öl auf Leinwand, 91,5×123,5 cm[5]
  • Schlacht bei Karakal zwischen der russischen Kavallerie unter dem Feldherren Oberst Andrei Nikolaevich Karamzin (1814–1854) und einer übermächtigen türkischen Armee am 28. Mai 1854, 1855, Öl auf Leinwand, 73×98 cm[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Wien 1976, Ergänzungsband, S. K 28, ISBN 3-85390-026-0

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Wien 1978, Ergänzungsband 1, S. K 28.
  2. bildarchivaustria.at, abgerufen am 22. März 2018
  3. auf europeana collections.eu, abgerufen am 22. März 2018
  4. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Wien 1978, Ergänzungsband 1, S. K 28.
  5. auf dorotheum.com, abgerufen am 23. März 2018
  6. auf dorotheum.com, abgerufen am 23. März 2018