Bahá'í-Institut für höhere Bildung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von BIHE)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bahá’í-Institut für höhere Bildung (Englisch: Bahá’í Institute for Higher Education; Persisch: دانشگاه علمی آزاد; BIHE) ist ein Bildungsnetzwerk, das 1987 von der iranischen Bahá’í-Gemeinde gegründet wurde. Die Bahá'í im Iran haben sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem der Zugang von Bahá'í-Jugendlichen zur Hochschulbildung von staatlicher Seite unterbunden wurde.

Mit einer Hauptfakultät im Iran und einer angeschlossenen Global Faculty von Universitäten rund um die Welt bietet BIHE insgesamt 38 Bachelor- und Graduiertenkollegs in den Bereichen Naturwissenschaft, Ingenieurwesen, Wirtschaft und Management, Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften an. Mehr als 80 Universitäten in Nordamerika, Europa und Australien haben bisher die Absolventen der BIHE direkt in die Studiengänge des Masterstudiums der Master- und Doktorandenebene aufgenommen. BIHE hat eine dezentralisierte und fließende Struktur und nutzt einen hybriden Ansatz von Offline- und Online-Delivery-Methoden, der es ermöglicht hat, unter ungewöhnlichen gesellschaftspolitischen Umständen zu wachsen. Trotz zahlreicher Verhaftungen, regelmäßiger Überfälle, Massenbeschlagnahme von Unterrichtsmaterialien und -Gegenständen sowie anderer Unterdrückungsmaßnahmen hat das BIHE seinen Betrieb im Iran fortgesetzt und sogar ausgebaut. BIHE hat Lob für eine gewaltfreie, kreative und konstruktive Antwort auf die laufende Unterdrückung erhalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]