BRDigung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BRDigung
Allgemeine Informationen
Herkunft DeutschlandDeutschland Deutschland
Genre(s) Punkrock, Metal
Gründung 2003
Website www.brdigung.com
Gründungsmitglieder
Julian Cistecky
Tobias Behnen (bis 2014)
Aktuelle Besetzung
Julian Cistecky
Alexander Steves (seit 2014)
Sven Hinsken (seit 2004)
Jonas Straeten (seit 2008)

BRDigung ist eine deutsche Metal-Rockband aus Kempen.

Charakteristisch für die Musik von BRDigung ist eine Mischung aus Punkrock, Metal und Rock mit gelegentlichen Abweichungen ins Hardcoregenre. Textlich behandelt die Band sozialkritische und ernste Themen welche gerne mit Witz und viel Ironie an den Hörer gebracht werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 2003 von Julian Cistecky und Tobias Behnen gegründet. Schon nach kurzer Zeit trat im Frühjahr 2004 Schlagzeuger Sven Hinsken der Band bei. Nach mehreren Amateurdemos erschien 2008 das erste professionell aufgenommene Studioalbum Kein Kompromiss beim Rheinberger Label Antirockstar Industries. Zeitgleich gab es auch einige Änderungen in der Band. Jonas Straeten wurde zweiter Gitarrist und Julian Cistecky, bisher nur an der Gitarre, übernahm zusätzlich nun auch den Gesang. 2010 folgte mit Tot aber lebendig das zweite Album welches ebenfalls bei Antirockstar Industries erschien.

Einige Monate später unterschrieben BRDigung beim Münchener Label Rookies & Kings. Das Label legte beide bisher erschienen Alben neu auf und brachte sie als Re-Releases in den Handel. Ende März 2012 erschien mit Zwischen Engeln & Teufeln das dritte Studioalbum von BRDigung, welches erstmals einen Platz in den offiziellen Albumcharts belegte (Platz 71 der Albumcharts und Platz 8 der deutschen Newcomercharts). Anschließend spielte die Band unter anderem auf der Tour von Serum 114 als Mainsupport.

Am 21. Februar 2014 wurde das vierte Studioalbum In goldenen Ketten veröffentlicht und stieg auf Platz 25 in die deutschen Albumcharts ein. Kurz darauf Tourte die Band als Mainsupport mit Hämatom (Band). Zu diesem Album gab es Ende 2014 und Anfang 2015 außerdem gleich zwei Minitouren "Spreng die goldenen Ketten Tour" welche für die Band die ersten Touren als Headliner waren und als großer Erfolg bezeichnet werden können. Als Support war bei beiden Touren die Münchener Band SpitFire vertreten. Gleichzeitig waren diese Touren auch der Einstieg für den neuen Bassisten Alexander Steves welcher im Sommer 2014 die Nachfolge von Bassist und Gründungsmitglied Tobias Behnen angetreten ist.

Mitte 2015 gaben BRDigung bekannt, dass an einem neuen Album gearbeitet wird welches voraussichtlich 2016 erscheinen wird.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Zwischen Engeln & Teufeln
  DE 71 13.04.2012 (1 Wo.)
In goldenen Ketten
  DE 25 07.03.2014 (1 Wo.)

Studioalben[Bearbeiten]

  • 2008: Kein Kompromiss
  • 2010: Tot aber lebendig
  • 2012: Zwischen Engeln & Teufeln
  • 2014: In Goldenen Ketten

Singles[Bearbeiten]

  • 2013: Wahre Helden

Samplerbeiträge[Bearbeiten]

  • 2005: Millenium Madness Vol.4 (Das Beste ist nie gut genug + Daniel K. - Superstar)
  • 2008: Schlachtrufe BRD Vol. IX (Kein Kompromiss)
  • 2011: Deutsch Rockt! Lektion 1 (Sinfonie des Verderbens)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Deutschland

Weblinks[Bearbeiten]