BTR-T

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BTR-T
BTR-T

BTR-T

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 2+5
Länge 6,45 m
Breite 3,27 m
Höhe 2,40 m
Masse 38,5 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Reaktivpanzerung, 320 mm
Hauptbewaffnung 9K113 Konkurs Panzerabwehrlenkwaffen
Sekundärbewaffnung Schipunow 2A42 Maschinenkanone oder AGS-17 Plamja Granatwerfer
Beweglichkeit
Antrieb 520 PS Diesel
Federung Drehstabfeder
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Leistung/Gewicht 14 PS/Tonne
Reichweite 500 km

Der BTR-T (russisch Бронетранспортёр-Тяжелый) ist ein schwerer russischer Schützenpanzer auf Basis eines modifizierten T-55-Fahrwerks.[1]

BTR-T

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ersten Tschetschenienkrieg wurden Schützenpanzer BTR-80 und BMP-2 häufig von tschetschenischen Rebellen mit RPG-Panzerabwehrhandwaffen getroffen. Daher wurde der BTR-T für die russische Armee entwickelt, mit stärkerer Panzerung und auch besserer Bewaffnung.

Bewaffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Turm des BTR-T kann mit verschiedenen Waffensystemen ausgestattet werden:

Standardbewaffnung sind die Maschinenkanone Schipunow 2A42 mit einem Kampfsatz von 200 Schuss sowie 3 Panzerabwehrlenkraketen 9K113 Konkurs. Zudem führt der BTR-T 12 Rauchgranaten mit.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BTR-T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BTR-T /BMP-4 auf globalsecurity.com (englisch)