Bagelhead

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zwei Bagelheads (links, rechts)

Ein Bagelhead (englisch für Bagel-Kopf) ist eine temporäre Form der Body-Modification bei der Salzlösung unter die Stirn injiziert wird. Dabei entsteht eine verformbare Beule, die mit einem Druck in die Mitte optisch an einen Bagel erinnert. Bagelhead oder auch Donutkopf ist zudem die Bezeichnung für den Träger eines Bagelheads.[1]

Der Bagelhead soll erstmals 1999 auf der ModCon, einer Messe für Body-Modification, vorgeführt worden sein.[2] Ein bekannter Anwender ist der Fotograf und Body-Modification-Aktivist Ryoichi Maeda.

Vorgang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über eine Zeitspanne von ungefähr zwei Stunden wird eine sterile Kochsalzlösung injiziert. Nach etwa zehn Stunden ist die Flüssigkeit wieder vom Körper absorbiert, wodurch sich die Deformation zurückbildet.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Definition Bagelhead (Memento des Originals vom 13. November 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/szenesprachenwiki.de Dudenverlag und Trendbüro
  2. Die Bagelheads erobern Japan Excite News vom 23. Juni 2011
  3. "Bagelhead": Der neue Trend aus Japan vienna.at vom 28. Juni 2011