Banjouhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Banjouhr

Die Banjouhr (Banjo clock) ist eine typisch amerikanische Bauform einer Wanduhr, die im 19. Jahrhundert weit verbreitet war.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Banjouhr ist eine Wanduhr in einem kunstvollen, reich verzierten Gehäuse.[2] Sie erhielt ihren Namen von der Gehäusegestaltung, die dem Musikinstrument Banjo entlehnt ist. Die meisten Uhren haben kein Schlagwerk. Der Typ dieser Uhr wurde um 1802 von den Brüdern Aaron und Simon Willard aus Roxbury (Boston) entwickelt[3] und patentiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • E.J.Tyler: Schöne alte Uhren. Gondrom Verlag, Bayreuth 1976

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Banjo clocks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Banjouhr in UhrenLexikon

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rudi Koch (Hsg.): BI-Lexikon – Uhren und Zeitmessung, VEB Leipzig, 1986, ISBN 3-323-00100-1; S.29
  2. Viktor Pröstler: Callweys Handbuch der Uhrentypen. Von der Armbanduhr zum Zappler. Callwey München 1994, ISBN 3-7667-1098-2; S.129
  3. Fritz von Osterhausen: Callweys Uhrenlexikon. München 1999, ISBN 3-7667-1353-1; S.30