Barbara Rath (Autorin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Rath (* 12. Juli 1962) lebt und arbeitet als Autorin in Krefeld.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbara Rath wuchs in Krefeld auf und studierte in Braunschweig Biologie mit den Schwerpunkten Zoologie, sowie Human- und Cytogenetik. Nach Tätigkeit für das Bundesforschungsministerium in einer Projektträgerschaft zur Forschungsförderung in den Bereichen Biologie/Biotechnologie folgte eine lange Familienphase.

Von 2002 bis 2012 war sie als freie Mitarbeiterin tätig im Krefelder Zoo.

Seit 2000 schreibt und publiziert Rath Liedertexte, Kurzgeschichten, Romane, Sachbücher, Gedichte sowie Hörspiele und Bühnenstücke. Dabei wurden in Zusammenarbeit mit dem Buch Verlag Kempen bisher zwei Konzepte zur Leseförderung von ihr entwickelt: die „Lesefutter“-Reihe, sowie die Reihe „Lauter lesen“. Rath veranstaltet Lesungen, vor allem in Schulen, Bibliotheken, Buchhandlungen etc.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Buchtitel von Barbara Rath sind in den Internetportalen zur Leseförderung von Antolin und Lepion enthalten. Zu einigen Buchtiteln existieren Literaturprojekte des Buch Verlag Kempen.

Erzählungen/Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Sonntagsbraten. Erzählung, aus umschalten. Geschichten, Meditationen und Gedichte über den Sonntag. Herausgeber KAB Aachen, Aachen 2000.
  • Mein alter und mein neuer Sonntag. Erzählung, aus umschalten, Geschichten, Meditationen und Gedichte über den Sonntag. Herausgeber KAB Aachen, Aachen 2000.
  • Die Kleinen Drei Könige. Erzählung aus feuerzeichen – Advent und Weihnachten, Herausgeber KAB Westdeutschlands. Ketteler Verlag, Köln 2001, ISBN 3-927494-41-0.

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bühnenstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minibücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reihe „Lesefutter“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reihe „Lauter lesen“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liedertexte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • H.-J. van der Gieth: Lesen – Wissen – Erleben: Schütz deine Erde. ISBN 978-3-86740-213-2. (inkl. CD; Rath verfasste 5 Liedertexte zu Umweltthemen für die CD)

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sinnesspiele - 44 Spiele und Aktionen zum Entdecken der eigenen Fähigkeiten und Grenzen. (= spielend leicht). Neukirchener Aussaat, 2014, ISBN 978-3-7615-6140-9.
  • Abschiedsspiele - 33 Spiele und Aktionen für Abschlussfeiern in Gruppen. (= spielend leicht). Neukirchener Aussaat, 2015, ISBN 978-3-7615-6213-0

Lyrik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 24 x Gedichtespaß zu Weihnachten - Materialsammlung mit Weihnachtsgedichten ab Klasse 2. Lernbiene Verlag, 2014, ISBN 978-3-95664-783-3. (Rath verfasste in dieser Materialsammlung für Grundschüler zwölf Weihnachtsgedichte)

Aufführungen/Singspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere Singspiele für Kinder- und Jugendchöre wurden von Rath getextet und von H.P. Kortmann vertont und unter dessen Leitung aufgeführt:

  • Wie die Tiere das Paradies verloren oder Warum es braune und weiße Bären gibt
  • Die kleinen Drei Könige
  • Ein etwas anderes Krippenspiel
  • Der vierte und der fünfte König

Sekundärliteratur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Susanne Stuhl: Lesecafé – Ein Unterrichtsversuch zur Umsetzung handlungs- und produktionsorientierter Verfahrensweisen am Beispiel der Minilektüre „Der Fall Samson“. GRIN Verlag, 2010, ISBN 978-3-640-56502-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]