Barlassina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die norditalienische Gemeinde in der Lombardei. Zum Patriarchen von Jerusalem siehe Luigi Barlassina.
Barlassina
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Barlassina (Italien)
Barlassina
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Monza und Brianza (MB)
Lokale Bezeichnung: Barlasina
Koordinaten: 45° 39′ N, 9° 8′ O45.6541666666679.1347222222222227Koordinaten: 45° 39′ 15″ N, 9° 8′ 5″ O
Höhe: 227 m s.l.m.
Fläche: 2,97 km²
Einwohner: 6.923 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.331 Einw./km²
Postleitzahl: 20825
Vorwahl: 0362
ISTAT-Nummer: 108005
Volksbezeichnung: Barlassinesi
Schutzpatron: Julius von Novara (31. Januar)
Website: Barlassina
San Giulio in Barlassina

Barlassina ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 6923 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Monza und Brianza in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 13 Kilometer nordwestlich von Monza und etwa 21 Kilometer nordnordwestlich von Mailand am Parco delle Groane am Lambro.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wird Barlassina als Barnasina in einem Dokument des Pietrino von Rom.

Verkehr[Bearbeiten]

Barlassina liegt an der Strada Statale 35 dei Giovi. An der Bahnstrecke Mailand-Canzo-Asso bestand auf dem Abzweig zwischen Seveso und Camnago-Lentate sul Seveso ein Haltepunkt, der mittlerweile geschlossen ist.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Gemeindeverwaltung Barlassina

Literatur[Bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 151.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Barlassina Online

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barlassina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.