Bavarian Auto Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Unternehmens

Die Bavarian Auto Group ist ein ägyptisches Unternehmen, das in Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern Fahrzeuge in Ägypten produziert.

Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in der Investment Zone in Kairo.

Zu erkennen sind die Fahrzeuge und Fahrzeugteile aus der ägyptischen Herstellung in der Fahrzeug-Identifikationsnummer am Herstellercode DAB.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2003 wurde ein Partnerschaftsvertrag zwischen der Bavarian Auto Group und BMW geschlossen. Im Mai 2004 wurde ein neues Montagewerk eröffnet.[1] In dieses Werk waren rund 60 Mio. US-Dollar investiert worden. Im Jahr 2014 wurden weitere 9 Millionen in neue Produktionslinien investiert. Bereits im ersten Jahr wurden fast eintausend Fahrzeuge produziert.[2] Zur anfänglich montierten 3er Reihe kamen in den folgenden Jahren die 5er Reihe, die 7er Reihe sowie BMW X1 und BMW X3 hinzu.[2]

Im Jahr 2005 wurde eine weitere Vereinbarung mit dem chinesischen Hersteller Brilliance getroffen. Diese Zusammenarbeit dauerte von 2006 bis 2009, als sie aufgrund „unüberwindbarer Faktoren“ eingestellt wurde, und wurde 2016 wieder aufgenommen.[3]

Seit 2010 wird auch der Mahindra Scorpio als CKD-Bausatz montiert.[4][5]

Im Frühjahr des Jahres 2011 hat das Unternehmen zudem auch den Vertrieb der Fahrzeuge aus dem Hause Great Wall Motors übernommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BMW Group und Partner Bavarian Auto Group eröffnen Montagewerk und Händlerbetriebe in Ägypten, Pressemitteilung der BMW AG vom 10. Mai 2004.
  2. a b Bavarian Auto Group celebrates its local production of the 20,000th Car, Pressemitteilung von BMW Ägypten (undatiert).
  3. Hou Liqiang: Chinese car maker Brilliance Auto to restart assembly line in Egypt, China Daily vom 18. Januar 2016.
  4. Tobias Döring: Inder greifen nach Aston Martin, Handelsblatt vom 27. November 2012.
  5. Mahindra commences first CKD operations abroad, Pressemitteilung von Mahindra (undatiert).