Begehung (Bauwesen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Im Bauwesen ist eine Begehung eine Begutachtung der Baustelle meist durch den Bauherren, bzw. dessen Vertreter und den Bauausführenden. Die Begehung dient dem Feststellen des Baufortschrittes und der Klärung von auftretenden Fragestellungen vor Ort; deswegen spricht man verdeutlichend auch von Ortsbegehung. Auch für bestehende Bauwerke kann eine Begehung stattfinden, um Schäden oder andere Probleme zu suchen und Maßnahmen zu diskutieren.