Benjamin Baier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Fußballspieler Benjamin Baier. Für den gleichnamigen Poolbillardspieler, siehe Benjamin Baier (Poolbillardspieler).
Benjamin Baier
Spielerinformationen
Geburtstag 23. Juli 1988
Geburtsort AschaffenburgDeutschland
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2005–2005
2005–2007
Viktoria Aschaffenburg
Kickers Offenbach
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2010–2011
2011–2014
2014–
Kickers Offenbach
RB Leipzig
SV Darmstadt 98
Rot-Weiss Essen
32 0(2)
21 0(1)
71 0(4)
85 (18)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 4. März 2017

Benjamin Baier (* 23. Juli 1988 in Aschaffenburg) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit der Saison 2014/15 bei Rot-Weiss Essen unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baier wechselte zur Saison 2007/08 von Viktoria Aschaffenburg zu Kickers Offenbach. Nachdem er in der Jugendmannschaft (zuletzt U 19) überzeugen konnte (bereits zuvor wurde er mit der Mannschaft A-Jugend-Meister und war Torschützenkönig der A-Jugend in der Oberliga Hessen), wurde er zum 1. Juli 2007 für zwei Jahre als Lizenzspieler unter Vertrag genommen.[1] Am 2. November 2007 gab Baier gegen SpVgg Greuther Fürth sein Profidebüt in der 2. Bundesliga. Auch nach dem Abstieg des Vereins in die 3. Liga verblieb er im Verein. Zur Saison 2010/11 wechselte Baier zu RB Leipzig. Nach einem Jahr verließ er den Verein wieder und schloss sich dem Drittligisten SV Darmstadt 98 an, mit dem ihm 2014 der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Zur Saison 2014/15 wechselte Baier zu Rot-Weiss Essen in die Regionalliga West.[2] Mit Essen gewann er 2015 und 2016 den Niederrheinpokal.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2014 mit dem SV Darmstadt 98
  • Niederrheinpokalsieger 2015 und 2016 mit Rot-Weiss Essen

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Bruder Daniel Baier spielt derzeit beim Erstligisten FC Augsburg. Sein Vater Jürgen Baier spielte früher auch in der Bundesliga, unter anderem bei Hannover 96. Heute trainiert er den SV Viktoria Aschaffenburg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Meldung rhein-main.net
  2. SV 98 verpflichtet Benjamin Baier / Testspiel in Urberach, Vereinshomepage des SV Darmstadt 98 vom 29. Juni 2011
  3. http://www.reviersport.de/304191---pokalfinale-rwe-gewinnt-elfer-krimi.html