Bennett’s Pond State Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bennett's Pond State Park
Abfluss von Bennett's Pond im Winter

Abfluss von Bennett's Pond im Winter

Lage Ridgefield, Fairfield, USA
Fläche 1,86 km2
Geographische Lage 41° 20′ N, 73° 29′ WKoordinaten: 41° 19′ 42″ N, 73° 28′ 57″ W
Bennett’s Pond State Park (Connecticut)
Bennett’s Pond State Park
Einrichtungsdatum 2002
Verwaltung Dept. of Energy & Environmental Protection, State of Connecticut
f6

Bennett's Pond State Park ist ein State Park auf dem Gebiet von Ridgefield im US-Bundesstaat Connecticut.

1914 gestaltete der Aluminiumfolie-Magnat und Baumliebhaber Louis D. Conley einen Landsitz mit 1000 Acre Umland, den er Outpost Farm nannte.[1] Das Anwesen entwickelte sich zu einer der führenden Baumschulen an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Heute findet man verschiedene seltene Bäume, die er gepflanzt hat, auch wenn die meisten anderen Überbleibsel des Landguts und des Landhauses mit 34 Räumen verschwunden sind. Der Bennett's Pond ist durch kleine Bachläufe verbunden mit dem nahe gelegenen Wataba Pond (Rainbow Pond) und entwässert selbst zum Saugatuck River. Nach Norden schließt sich der Wooster Mountain State Park an. Im Park gibt es die Möglichkeiten zu wandern, zu angeln, Fahrrad zu fahren und zu bestimmten Jahreszeiten gibt es Angebote, mit Pfeil und Bogen zu jagen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Outpost Farm. In: Old Ridgefield. Jack Sanders and Hersam Acorn Newspapers. Archiviert vom Original am 29. Oktober 2007. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/acorn-online.net
  2. Bennett's Pond State Park. In: State Parks and Forests. Connecticut Department of Energy and Environmental Protection.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]