Benutzer:Karsten11/Die Grenzen der Wartung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auch für die Wikipedie gelten die Grenzen des Wachstums. Auch wenn diese Grenzen nicht primär physikalischer Art sind ("Wikipedia ist kein Papier"), ergeben sich Grenzen des Projektes aus den Grenzen der Wartung.

Wartungsbedarf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wartungsbedarf von Artikeln ist sehr unterschiedlich. Viele Themenbereiche sind praktisch fix: Geographische Objekte, historische Sachverhalte etc.. Andere sind einer kontinuierlichen Veränderung unterzogen: Zeitgenössische Biographien, Unternehmen etc.. Jedoch sind auch Artikel über im Zeitablauf unveränderliche Sachverhalte nicht frei von Wartungsbedarf: Aktuellere Literatur, neue Forschungsergebnisse oder aktuelle Diskussionen müssen regelmäßig eingebaut werden. Daraus ergibt sich ein notwendiger Rhytmus von Überprüfung und Aktualisierung. Beispiele sind in der Tabelle eingestellt

Thema Änderungsbedarfe Rhythmus
Geographische Artikel (z.B. Berge) Unterschiedliches 100jährlich / Anlassbezogen
Prähistorische und historische Artikel Neue Ergebnisse aus Literatur und naturwissenschaftlichen Methoden 10jährlich
Ortsartikel Unterschiedliches 5jährlich
Unternehmensartikel Bilanzdaten, Management jährlich
Politikerartikel (aktive) Wahlergebnisse 4jährlich / Anlassbezogen
Sportlerartikel (aktive) Wettkampfergebnisse halbjährlich / Anlassbezogen
Sportlerartikel (passive) Weitere Lebensdaten 10jährlich
Künstlerartikel neue Werke jährlich

Wartungsaufwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wartungsaufwand hängt von dem Umfang der sich ändernden Sachverhalte und dem Aufwand zur Recherche ab. Beispielsweise sind Informationen über aktive Personen leicht zu beschaffen, über Personen, die nicht mehr aktiv sind, schwer. Unternehmensdaten werden nur teilweise veröffentlicht und sind dann oft WP:OR. Daten über Lemmata in DACH sind leichter zu beschaffen als in fremdsprachigen Ländern.

Die Grenzen der Wartung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grenzen der Wartung sind dort erreicht, wo die Arbeitszeit der Wikipediaautoren, die sie bereit sind, in Wartungstätigkeiten zu leisten, kleiner ist als die Zeit, die für die Wartung benötigt wurde.

Die Wartungszeit errechnet sich aus Wartungsintervall * Zeit pro Wartung * Zahl der Artikel. Die zur Verfügung stehende Arbeitszeit hängt von dem Interesse der Autoren am jeweiligen Fachgebiet und der Bereitschaft ab, die (unattraktive) Wartungsarbeit zu übernehmen. Beispiele:

Thema Rhytmus
Zeitbedarf
Artikelzahl
Wartungsaufwand Zahl der Nutzer
Anteil für Wartung
Zeit für Wartung
Wartungsleistung
Unternehmensartikel (nur D) Jährlich = 1
15 Minuten
14.800
462,5 Manntage 5.000
1 %
10 Stunden
62,5 Tage

Zeitbedarf, Zahl und Leistung der Warter: Eigene Schätzung, Artikelzahl gemäß WP:CS per 8. Juli 2012

In diesem Beispiel sind die Grenzen der Wartung überschritten. Ein Wachstum der Artikelzahl führt zwangsläufig zu schleichender Verschlechterung der Qualität. Messbar ist dies durch die Zahl der Artikel mit veralteten Daten (Beispiel: Unternehmen mit Bilanzzahlen aus 2008).

Konsequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Messen der Wartungsqualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um zu erkennen, ob wir die Grenzen der Wartung zu überschreiten drohen, ist eine Messung der Wartungsqualität notwendig. Hierzu brauchen wir automatisierte Messverfahren für die o.g. Parameter. Daneben müssen wir Instrumente schaffen, mit denen wir veraltete Artikel identifizieren können.

Wartungsaufgaben durch Metadateneinbindung reduzieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dort wo Wartungen zentral über Metadaten erfolgen können (Beispiel: Einwohnerzahlen in Orten) verschiebt dies die Grenzen der Wartung deutlich.

Motivation für Wartungsaufgaben schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wartungsaufgaben scheinen wenig attraktiv zu sein. Ein Schaffen eines Anerkennungssystems für Benutzer, die Wartungsaufgaben übernehmen erscheint daher sinnvoll.

Vorschlag: Aktiv auf Nutzer zugehen und sie darüber informieren, dass es sowas wie Wartungsaufgaben überhaupt gibt. Wartung muss man nämlich zu aller erst beim Nutzer vornehmen, nicht beim Artikel. Auch muss zu aller erst geprüft werden, wie es um den Nutzer steht, z.B. wie viele Nutzer Kenntnis davon haben, dass es eine Wartungsaufgabe gibt. --Manorainjan

Konzentration auf Artikel mit niedriger Wartungsbereitschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die WP:RK sind (historisch gewachsen) extrem inkonsistent. In Teilbereichen erklären sie quasi jedes Lemma für relevant, in anderen sind sie sehr restriktiv. Da eh keine Konsistenz über die Themengebiete hinweg erreicht werden kann, ist eine Begrenzung der Artikel mit hoher Wartungsintensität über die RK möglich.

Konsequentes Kennzeichnen und Löschen von veralteten Artikeln mit hoher Wartungsintensität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veraltete Artikel sind konsequent zu kennzeichnen und ggf. zu löschen.