Benutzer:Poupou l'quourouce/Review

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerne schreibe ich ein ausführliches Review zu deinem Artikel. Bitte sprich mich einfach auf meiner Dikussionsseite an. Manchmal dauert es eine Weile, bis ich dazu Zeit finde, denn ein gründliches Review schüttele ich nicht nebenbei aus dem Ärmel. Deshalb ist es gut, wenn du mir möglichst frühzeitig, zum Beispiel vor einer Kandidatur, Bescheid gibst.

Manchmal schreibe ich Reviews aber auch einfach so, ohne Anfrage, wie es eben gerade kommt.

Da es Fragen gab: Dies ist eine Wiki-Seite unter freier Lizenz. Sprich: das Schema kann nicht nur kopiert, privat abgewandelt oder hier verändert werden, sondern dies ist sogar explizit erwünscht, für Anregungen bin ich dankbar. Aber bitte nicht böse sein, wenn ich manche Änderungen revertiere - am Ende sind es doch meine Kriterien mit denen ich arbeiten möchte....Mein bisheriger Erfahrungswert ist übrigens, dass es tatsächlich hilft strukturierter vorzugehen und dadurch auch den eigenen Arbeitsaufwand sinnvoll begrenzt.

Erklärung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kriterien stellen ungefähr das dar, was ich bestenfalls von einem Artikel erwarte. Sprich: bei Lesenswert-Abstimmungen dürfen Mängel vorkommen, bei Exzellenz-Abstimmungen zumindest kleinere Ausreißer.

Kurzfazit: grandios - exzellent - lesenswert - contra - nee - brummli

Einleitung: Um WP:WSIGA zu zitieren: Bei längeren Artikeln sollte unmittelbar im Anschluss eine kurze Einleitung mit einer Zusammenfassung des Artikelinhalts folgen. Sie ermöglicht dem Leser einen Überblick über das Thema, ohne dass er unbedingt einen langen Text lesen muss. Halte ich für essentiell, da hier ja unter anderem ein Nachschlagewerk entstehen soll + es meines Erachtens eine persönliche Zumutung ist, jemandem, die nur mal kurz nachschlagen will, die einstündige Lektüre einer Broschüre zuzumuten. An die Einleitung stelle ich deshalb auch hinsichtlich Omatauglichkleit höhere Anforerungen als an den restlichen Text. Fachchinesisch, mathematische Formeln und dergleichen sind hier eher Fehl am Platz.

Links: Wikilinks sollten sparsam und sinnführend sein. Zu viele Links lenken von den wichtigen Links ab, geben ein unruhiges Schriftbild, erschweren das Querlesen, da zuviel Aufmerksamkeit auf Unwichtiges gelenkt wird. Gute Links sollten tatsächlich nur dorthin führen, wo es entweder Erläuterungen (Fremdwörter, Fachbegriffe) oder weiterführende Informationen zum Thema gibt (d.h. Jahreszahlen nur im Ausnahmefall verlinken). Links sollten nicht zu BKL-seiten führen, ein roter Link stört mich weniger als ein blauer, der einen nicht weiterbringt. Neben den outbound-Links interessiert mich auch, welche Links zu dem Artikel führen: Ist er in den entsprechenden Zusammenhang eingebunden?

Gliederung: Die Gliederung, die sich ja auch in der Inhaltsübersicht widerspiegelt, sollte bei längeren Artikeln einen direkten Einstieg in die Themen ermöglichen, die den Leser interessieren. Eine nachvollziehbare Hierarchie und prägnant formulierte Überschriften erleichtern die Navigation durch den Artikel. Aber bitte keine Gliederung um der Gliederung willen. Bei kürzeren Artikeln reichen einfache Absätze. Ein-Satz-Absätze finde ich nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

Stil: Bitte keine Schulaufsätze; keine übermäßigen Passivkonstruktionen; keine emotional-poetischen Abschweifungen und kein Nominalstil. Eine blinde Aneinanderreihung von Fakten ist kein Text. Gerade längere Texte sollten so organisiert sein, dass es möglich ist, auch einzelne Informationen zu finden. Je länger der Text, desto wichtiger ist ein abwechslungsreicher Stil, der die Leser bei der Stange hält. Erklärungen von Fachbegriffen etc. möglichst bei der ersten Erwähnung.

Inhalt: Fehler, innere Widersprüche, verfehltes Thema, weder gravierende Lücken noch das Epos vom Hölzchen und Stöckchen, POV nur in homöopathischen dosen.

Bilder: Soweit dies im Rahmen des rechtlich unproblematisch Möglichen liegt, sollten Artikel illustriert sein. Ich erwarte aber nicht zu jedem Satz ein Photo und will auch nicht jedes Objekt von drei Seiten sehen. Illustrationen bieten neben dem Text eine weitere Ebene, die das Verständnis erleichtert. Völlig belanglose Illustrationen, die zu fast jedem Artikel irgenwie passen, erfüllen diesen Zweck nicht. Eine browserfreundliche Einbindung der Bilder vermeidet Layout-Chaos.

Belege: Artikel müssen belegt sein. Dabei kommt es darauf an, dass sowohl allgemein weiterführende Literatur da ist, als auch kritische Informationen Einzelnachweise haben. Dabei aber bitte auch nicht übertreiben (beispiel: dass Angela Merkel 2005 Bundeskanzlerin wurde, braucht keinen..) Links und Literatur sollten kommentiert, ggf. auch untergliedert sein. Werden die Listen länger ist das zwingend erforderlich, da sonst die 20-Titel-Liste auch keinem Leser hilft. Wörtliche Zitate müssen gekennzeichnet und detailliert belegt sein.

Fazit: Was da bei alles zusammen rauskommt.

To'n utsnieden un opbacken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

* ''' grandios - exzellent - lesenswert - contra - brummli ''' Im Detail:
**''Fachkompetenz des Bewertenden (0-10):''
**''Lemma:''
**''Einleitung:''
**''Links:''
**''Gliederung:''
**''Stil:''
**''Inhalt:''
**''Bilder:''
**''Belege:''
**''Fazit:'' -- ~~~~ <small>[[Benutzer:Poupou l'quourouce/Review|Meine Review-Kriterien]].</small>

Dank an Benutzer:Begw für das schöne plattdeutsche C&P

ältere reviewees[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

andere bewertungskriterien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalfall Gustav Schneeclaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kannst du mir bitte den Kriminalfall Gustav Schneeclaus in BNR zur Verfügung tellen. Ich will sehen, ob man daraus nicht doch wieder ein Perosnenartikel erstellen kann. Biite auch Gustav Schneeclaus wegen der KATS in mein BNR zu stellen.

Hinweis: ich glaube Gustav Schneeclaus wäre anschließend zu löschen, da WL auf nicht existierende Seite.--Gelli63 (Diskussion) 09:26, 3. Aug. 2018 (CEST)