Benutzer Diskussion:Yotwen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 15 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Zähle die Finger, die auf deinen Gegner, und dann die Finger, die auf dich selbst zeigen

Die Prinzipien, die jeder rationalen Diskussion zugrunde liegen ...

(1) Das Prinzip der Fehlbarkeit Vielleicht habe ich unrecht, und vielleicht hast du recht. Aber wir können auch beide unrecht haben.

(2) Das Prinzip der vernünftigen Diskussion: Wir wollen versuchen, möglichst unpersönlich unsere Gründe für und wider eine bestimmte, kritisierte Theorie abzuwägen.

(3) Das Prinzip der Annäherung an die Wahrheit: Durch eine sachliche Diskussion kommen wir fast immer der Wahrheit näher; und wir kommen zu einem besseren Verständnis; auch dann, wenn wir nicht zu einer Einigung kommen.

Karl Popper[1]

Hänge deine Kommentare bitte unten an, unterzeichne mit ~~~~ und behandle mich und andere Mitstreiter auf dieser Seite bitte so, wie du von deinen Freunden behandelt werden möchtest.

  1. Karl Popper (herg. Heidi Bohnet und Klaus Stadler) (2006) Alle Menschen sind Philosophen, Piper; ISBN 3-492-24189-1; S. 202

lol...[Quelltext bearbeiten]

[1]

Erwartungsgemäß entschlummert... Nicht aber ohne ein .... "sehr spezielles" Fazit. :) --Wassertraeger (‏إنغو‎) Fish icon grey.svg 07:47, 12. Sep. 2017 (CEST)

Man sollte manchmal darüber nachdenken, was ein Konflikt über die Kontrahenden aussagt. Im Fall Wikipedia verstehe ich beide Seiten der Autorentheorie. Sie erinnert frappierend an Douglas McGregors Theorie X:"Autoren muss man behandeln wie debile Mimosen, sonst laufen sie weg."
Für mich korrespondiert diese Haltung mit Theorie X, denn sie besagt, dass Autoren der Wikipedia faul sind, dumm und nicht kritikfähig.
Es kann aber durchaus sein, dass der Kollege die Theorie so auslegt: Nur da, wo es kuschelig und weich ist, wird sich ein überdurchschnittlich begabter, intelligenter und gebildeter Mensch der Mühsal des einsamen Artikelschreibens unterwerfen. Und so müssen wir ihn bestechen und mit deutlich untertriebenen Forderungen hierherlocken, damit wir ihn durch Einsicht zu der Erkenntnis bringen können, welche Elemente in einem Artikel nicht fehlen dürfen. Mit Zeit wird er von selbst gute Artikel schreiben.
Wie auch immer: Hier werden immer wieder Theorien gegen Theorien aufgeboten. Der natürlichen Tendenz, die eigene Theorie allen anderen überlegen zu halten, wird in keinster Weise bekämft. Und so wird weiterhin Zeit verschwendet mit dem Versuch, untaugliche Theorien zu beweisen. Oder einfach nur, um Recht zu behalten. Yotwen (Diskussion) 14:13, 12. Sep. 2017 (CEST) Und morgen tut Pinky, was er jede Nacht tut: Versuchen, die Welt zu beherrschen.

Boteinsatz bei toten Links[Quelltext bearbeiten]

Hallo Yotwen, du bist Unterstützer des Meinungsbildes Wikipedia:Meinungsbilder/Boteinsatz bei toten Links, das Martina und ich initiiert haben. Inzwischen ist die nötige Unterstützerzahl erreicht und das MB wohl ziemlich fertig ausgearbeitet; trotzdem möchten wir die Unterstützer darum bitten, zunächst nochmals kritisch drüberzuschauen. Dann werden wir hoffentlich bald einen Starttermin eintragen können. Vielen Dank für die Mithilfe! Gestumblindi 19:24, 16. Sep. 2017 (CEST)

Form und Funktion[Quelltext bearbeiten]

Moin Meister Yotwen. Mir ist gerade was wieder eingefallen. Also, ich meine, daß ich mich an was erinnert habe. Und zwar daran, daß ich Dir schon vor so einiger Zeit, damals und so, mal schreiben wollte, daß ich der Meinung bin, daß die Form sehr wohl Einfluß auf die Funktion hat. Nicht unbedingt immer und in jedem Fall, aber ganz und gar sicher hier, bei WIKIPEDIA. fz JaHn 10:22, 17. Sep. 2017 (CEST)

 ???? Auch dir einen schönen Morgen, Herr Kollege. Welchem Umstand verdanke ich diese Einsicht? Yotwen (Diskussion) 12:36, 17. Sep. 2017 (CEST) In der Sache bin ich völlig deiner Meinung, Jahn.
Dem Umstand, daß ich es für wahrscheinlich halte, daß Du da offen genug für bist. Im Gegensatz zu anderen, hier, bei WIKIPEDIA. Von Anfang an, seit ich hier in den Backstage-Dschungel gerasselt bin, war ich der Ansicht, daß den Vorgaben für die Form, das äußere, visuelle Erscheinungsbild, von WIKIPEDIA-Artikeln viel zu wenig Bedeutung beigemessen wird. Wenn nicht jede WIKIPEDIA-Artikel-Seite das gleiche, meinetwegen auch das selbe, äußere, visuelle Erscheinungsbild hat, dann ist das kein Ergebnis einer gewissen Freizügigkeit. Sondern die Folge von mangelnder Beherrschung eines ... Handwerks (have in mind - ich entstamme einer alten Handwerkerfamilie). Und das taugt nichts. Das ist Pfusch. fz JaHn 13:43, 17. Sep. 2017 (CEST)
Das Erscheinungsbild ist nur ein Teil. Ein weiterer ist er Sprachstil und die Wortwahl. Die Wahl des Tempus usw. Ganz praktisch lernt ein Gymnasiast die verschiedenen Formen in der Mittelstufe. Und wie das meiste Schulwissen geht das verloren.
Klopf dir also auf die Schultern. Dein Sprachgefühl ist besser als das angebliche Wissen vieler Kollegen in der Wikipedia. Yotwen (Diskussion) 17:48, 17. Sep. 2017 (CEST)
Tja, Sprache. Eigentlich sollte man ja meinen, daß die uns der Verständigung dient. Aber so, wie ich es sehe, wird sie von den meisten, die ich kenne, so gut wie ausschließlich nur zur Bestätigung der Wirklichkeit ihrer eigenen Existenz und der Welt, die sie wahrnehmen, genutzt. Deshalb, so nehme ich an, interessiert es im Grunde kaum eine Sau, was richtig ist, und was verkehrt ist. Hauptsache, man bekommt irgendwie das Gefühl, nicht allein zu sein und irgendwo dazuzugehören. Ach ja, Sprache, das ist schon so ein Sonderfall der Kommunikation. fz JaHn 12:55, 19. Sep. 2017 (CEST)