Benzelius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benzelius ist der Name eines schwedischen Theologengeschlechts, das in der Geschichte der Schwedischen Kirche größte Bedeutung hat. Es geht zurück auf den Bauernsohn Erik Benzelius (1632–1709), der während des Studiums in Uppsala den Namen aufgrund seines Geburtsorts Bensby annahm. Er wurde später Erzbischof, ebenso wie drei seiner Söhne. Drei andere Söhne wurden 1719 geadelt und führten seitdem den Namen Benzelstierna.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Björn Ryman: Släkten Benzelius. In: Harry Lenhammar: Sveriges kyrkohistoria, Band 5: Individualismens och upplysningens tid. Verbum, Stockholm 2000, S. 264-271