Berendsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Unternehmen Berendsen.
Berendsen
Logo
Rechtsform Public limited company
ISIN GB00B0F99717
Gründung 1920 (Vorgesellschaft besteht seit 1854 bzw. 1900)
Sitz London, Vereinigtes Königreich

Leitung

  • Iain Ferguson (Chairman)
  • James Drummond - seit 07/2015 (CEO)
Mitarbeiter rd. 16.000 (2013)[1]
Umsatz £ 1.038 Mio. (2014)[2]
Branche Textilservice
Website berendsen.com

Berendsen plc ist ein internationaler Konzern mit Hauptsitz in London, der an der Londoner Börse (BRSN) notiert und im Leitindex FTSE 250 vertreten ist. Der Umsatz betrug im Jahr 2014 £ 1.038 Mio.

Berendsen beschäftigt rund 16.000 Mitarbeiter[3], ist das führende Textilservice-Unternehmen in Europa und Marktführer in der Textilversorgung in mehreren Ländern. Die Gruppe ist in 16 Ländern aktiv und betreibt europaweit 156 Großwäschereien (Stand: 31. Dez. 2014).

Die Berendsen-Gruppe ist in 4 Sparten aufgegliedert: Mietberufskleidung (Workwear) / Reinraum, Mattenservice und Waschraum-Hygiene (Facility) / Hotel- und Gastronomieservice (Hospitality) / Gesundheitswesen (Healthcare).

Berendsen verfügt in Deutschland, Skandinavien und Großbritannien über Produktionsstätten für eigene Berufsbekleidungskollektionen, Schutzausrüstungen und OP-Textilien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Godfrey Davis startete 1920 einen Automobilhandel, sein Unternehmen wurde bald zu einem wichtigen Vermieter und Leasing-Geber. 1959 ging er mit seinem Unternehmen an die Londoner Börse. 1987 erwarb Davis für £ 8 Mio die Sunlight Services, ein führendes Wäschereiunternehmen, das im Jahr 1900 gegründet wurde. Zuvor hatte er 1981 sein Automobilvermietung verkauft. 1991 verkaufte Godfrey Davis drei von vier seiner Auto-Vertragshändlern und änderte den Namen in Davis Service Group.

Im Jahr 1996 kam es zur Unternehmensübernahme von Spring Grove Services von der Granada Group.[4] Dieses andere, ebenfalls führende Wäschereiunternehmen operierte auf dem irischen und deutschen Markt, nachdem es unter anderem am Standort Meßkirch 1991 das Unternehmen Häußler, das im Bereich „Hotelwäsche“ stark war, übernahm.

2002 folgte die 1854 gegründete Sophus Berendsen A/S mit Sitz im dänischen Kopenhagen. Der Kaufpreis belief sich auf £ 426 Mio. Die Großwäscherei Berendsen hatte 2007 die Unternehmen Permaclean Textilmietservice (Düsseldorf) und Saniwo Textil (Worms) übernommen. Dadurch wurde der bisher angebotene Textilservice im Bereich „Gesundheitswesen“ um den Bereich „Industriekleidung“ erweitert.

Mit Wirkung zum 4. Januar 2011 wurde die Davis Service Group Plc in Berendsen plc umbenannt.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Berendsen-Gruppe beschäftigt in Deutschland rund 3000 Mitarbeiter. Das Unternehmen teilt sich auf in die Geschäftsbereiche "Gesundheitswesen" mit Hauptsitz der Berendsen GmbH in Glückstadt im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein und "Industrie" mit Hauptsitz der Berendsen Textilservice GmbH in Glinde im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein.

Berendsen ist in Deutschland der führende Textilservicedienstleister im Krankenhaus-Bereich. Das Unternehmen wird geführt durch die Geschäftsführer Carsten Best, Götz Gessner und Torden Schade.

Weitere Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berendsen Textil Service A/S ist in Dänemark seinerseits Marktführer.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gregor Moser (mos): Das Unternehmen. In: Südkurier vom 23. März 2010
  2. Notice of Annual General Meeting. Berendsen plc, S. 8, abgerufen am 1. Juni 2015 (PDF, 655 kB, englisch).
  3. Annual report Berendsen plc 2014 (http://viewer.zmags.com/publication/84e5a23c#/84e5a23c/4)
  4. Granada Group completes sale of Spring Grove Services to Davis. In: The Independent vom 25. Oktober 1996; abgerufen am 18. März 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]