Bettina Villars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bettina Villars (* 8. Juli 1964) ist eine ehemalige Schweizer Badmintonspielerin.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villars gewann ihren ersten nationalen Titel 1989 im Dameneinzel und löste damit Serienmeisterin Liselotte Blumer ab. Im gleichen Jahr war sie auch im Mixed mit Thomas Althaus erfolgreich. 1990, 1991 und 1992 konnte sie jeweils beide Titel verteidigen. 1995 war sie noch einmal im Einzel erfolgreich. International siegte sie in 1986 und 1987 Spanien. Bei den Swiss Open 1990 wurde sie zweite im Dameneinzel hinter Diana Koleva aus Bulgarien. 1992 qualifizierte sie sich in zwei Disziplinen für Olympia. Im Einzel wurde sie 33., im Doppel 17.

Derzeit ist sie als Junioren-Nationaltrainerin des Schweizer U15-Teams tätig.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Sieger
1986 Spanien: Internationale Meisterschaften Mixed Jorgen van der Pot / Bettina Villars
1987 Spanien: Internationale Meisterschaften Damendoppel Bettina Villars / Doris Gerstenkorn
1987 Spanien: Internationale Meisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
1989 Schweizer Einzelmeisterschaften Mixed Thomas Althaus / Bettina Villars
1989 Schweizer Einzelmeisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
1990 Schweizer Einzelmeisterschaften Mixed Thomas Althaus / Bettina Villars
1990 Schweizer Einzelmeisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
1991 Schweizer Einzelmeisterschaften Mixed Thomas Althaus / Bettina Villars
1991 Schweizer Einzelmeisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
1992 Schweizer Einzelmeisterschaften Mixed Thomas Althaus / Bettina Villars
1992 Schweizer Einzelmeisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
1995 Schweizer Einzelmeisterschaften Dameneinzel Bettina Villars
2006 Senioren-Europameisterschaft 40+ Dameneinzel Bettina Villars
2009 Senioren-Weltmeisterschaft 45+ Dameneinzel Bettina Villars

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]