Roland Beuge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Beuge)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Roland Beuge (* 1966 in Mülheim an der Ruhr) ist ein deutscher Moderator. Bekannt wurde er durch seine Auftritte in der ehemals auf WDR Fernsehen laufenden Sendung Der Trödel-King.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beuges Interesse an Trödel und Antiquitäten wurden nach seiner Konfirmation geweckt. Er bekam viel weniger Geld zur Konfirmation als seine Freunde und konnte sich so nicht viel kaufen. Neben Gelegenheitsarbeiten verkaufte er deshalb am Wochenende seine alten Comics und Lego. Später holte er noch alte Sachen vom Sperrmüll, restaurierte sie und verkaufte auch diese.[1] Nach seiner Schulzeit übte Beuge verschiedene Berufe aus. Nebenbei betrieb er einen Trödelhandel in Köln und Troisdorf und belieferte Märkte in Deutschland, Belgien und Österreich.[2]

Er ging zu ProSieben und man sah ihn als Trödelexperte in Ramsch und Reibach. Er war auch im WDR in der Sendung Der große Finanz-Check zu sehen.[2] Bis 2011 trat er noch in der Servicezeit des WDR als Experte auf. Von 2007 bis 2011 war er in seiner eigenen Sendung Der Trödel-King zu sehen. Im Mai 2013 erlitt er Becken- und Rückenverletzungen als er von einem Auto angefahren wurde.[3]

Ende Mai 2014 wurde eine Pilotfolge der Doku-Soap Beuges Schätze – Der Trödelprofi unterwegs auf Kabel eins gezeigt.[4][5] Neben dem Verkauf von Trödel seiner Klienten, stehen auch der Erwerb von wertvollen Gegenständen für Klienten auf der Agenda. Die Pilotfolge erreichte nur unterdurchschnittliche Einschaltquoten.[6]

Steuerhinterziehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beuges Name machte 2012 die Runde, als herausgefunden wurde, dass er Steuern hinterzogen hat. Beuge soll alleine von 2008 bis 2009 Einkommens- und Umsatzsteuer im jeweils hohen fünfstelligen Bereich hinterzogen haben.[7] 2011 bekam das Siegburger Finanzamt einen anonymen Hinweis. Im November 2011 wurde er vorläufig festgenommen. Aufgrund von Steuerhinterziehungen in Höhe von rund 200.000 Euro wurde von der Staatsanwaltschaft gegen Roland Beuge ein Strafbefehl von zehn Monaten Haft auf Bewährungen erlassen. Beuge legte gegen den Strafbefehl keinen Einspruch ein.[7]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview: Trödel-King Roland Beuge planet wissen, abgerufen am 11. Januar 2012.
  2. a b Das ist Roland Beuge, Kölner Stadt Anzeiger, abgerufen am 27. November 2009.
  3. Express.de: Auf der Bonner Straße Angefahren: Trödel-King im Klösterchen, abgerufen am 30. Mai 2013.
  4. Quotenmeter.de: Ex-«Trödel-King» Roland Beuge künftig bei kabel eins, abgerufen am 15. April 2014.
  5. Die Welt: Was der "Trödelprofi" über die Fernsehbranche denkt, abgerufen am 27. Mai 2014.
  6. Neuer kabel eins-Trödelabend floppt
  7. a b Express.de: Trödel-King Roland Beuge Kein Widerspruch gegen Strafbefehl, abgerufen am 26. April 2012.