Bifurkation (Körpermodifikation)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine partielle Bifurkation als Körpermodifikation

Eine Bifurkation ist eine Körpermodifikation des Penis, bei der dieser in unterschiedlichem Ausmaß von der Eichel her geteilt wird. Wird lediglich die Unterseite des Penis entlang der Harnröhre gespalten, spricht man von einer Subinzision.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Erich Kasten: Genitale BodyModification bei Männern. In: Psychosozial. Band 112: Intimmodifikationen. Psychosozial-Verlag, 2008

Weblinks[Bearbeiten]