Blackle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Unklar ist, was unter "modifiziert" und "normal" zu verstehen ist und weshalb der Funktionsumfang "deshalb" eingeschränkt sein soll. Andere Anbieter, wie "Schwarzle" bieten diese dagegen an.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Blackl Logo.jpg

Blackle (von engl.: black = schwarz und google) ist eine modifizierte Version der Internet-Suchmaschine Google, bei der die Sucheingaben in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund zu sehen sind. Diese Abweichung von der normalen Version mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund soll den Stromverbrauch des Computermonitors senken. Die Seite wird von Heap Media Australia betrieben und ist seit Januar 2007 verfügbar.

Energieersparnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundlage der Annahme, dass eine „schwarze“ Version von Google Strom spare, ist eine Energy Star-Studie, wonach ein CRT-Bildschirm, der eine schwarze Fläche zeigt, 59 Watt Strom verbraucht, während für die Darstellung eines weißen Bildschirms 74 Watt nötig sind. Im Gegensatz dazu kann allerdings bei LCDs keine entsprechende Stromeinsparung festgestellt werden.[1] Da OLED-Bildschirme ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen, ist hier wiederum vermutlich Einsparpotential vorhanden[2].

Nach eigenen Angaben kam den Betreibern die Idee zur Einrichtung von Blackle durch eine Abschätzung in einem Blog, der zufolge Google mit einem schwarzen Bildschirmhintergrund jährlich 750 Megawattstunden Energie sparen könnte[3]. Die Berechnung geht von 10 Sekunden pro Suchanfrage, täglich 200 Millionen Google-Suchanfragen und einem weltweiten Anteil von 25 Prozent CRT-Monitoren aus.

Da diese Zahlen 2017 nicht mehr aktuell sind (einerseits täglich über 5 Milliarden Google-Suchanfragen[4], andererseits ein sehr wahrscheinlich weiter gesunkener Anteil von CRT-Monitoren), spiegelt auch der Wert von 750 Megawattstunden die Realität nicht mehr wider.

Funktionsumfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blackle nutzt die benutzerdefinierte Google Custom Search Engine und zeigt somit die gleichen Suchergebnisse wie Google an. Es kann zu Variationen in der Reihenfolge der angezeigten Ergebnisse kommen, da Blackle die Such-Historie der Nutzer nicht kennt.[5] Blackle bindet die Bildersuche von Google ein, verfügt aber nicht über Video-, News- und Shopping-Suche oder erweiterbare Sucheinstellungen. Eine Besonderheit der Seite ist ein unter dem Sucheingabefenster platzierter Counter, der die statistisch errechnete Menge an Strom anzeigt, der seit Inbetriebnahme der Seite gespart wurde.

Aktuell (2017) steht Blackle in vierzehn Länderversionen und sechs Sprachen zur Verfügung[6]. Die deutsche Variante – früher schwarzle.net – ist heute unter de.blackle.com zu finden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Judy A. Roberson et al.: Energy Use and Power Levels in New Monitors and Personal Computers lbl.gov, 2002. Online: LBNL-48581.pdf (Tabelle 8)
  2. AMOLED-Displays: Test zeigt, wie viel Energie Apps mit schwarzem Hintergrund sparen können, Kaan Gürayer auf Giga.de, Oktober 2014
  3. Black Google would save 750 Megawatts-hours a Year, Mark Ontkush, Blogeintrag auf ecoIron.blogsport.de, Januar 2007
  4. live-counter.com Google-Suchanfragen weltweit
  5. vgl. Blackle – Geschichte und Funktionsweise
  6. Blackle in your country

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]