Boulodrome

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Boulodrome (fr.) ist die Bezeichnung für einen Bouleplatz. In Deutschland ist die Schreibweise Boulodrôme weit verbreitet; diese ist allerdings in Frankreich nicht bekannt.

Öffentliches Boulodrome in La Palmyre ein Ortsteil von Les Mathes in Frankreich

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich oft um Vereinsanlagen. Sie sind zum Beispiel in den französischen Pétanque-Hochburgen in fast jedem Ort zu finden. Auch in Deutschland wird der Begriff allmählich heimisch. Zu vielen französischen und einigen deutschen Boule-Plätzen gehören sogar Boulehallen.

Vor allem Pétanque wird (in Deutschland oft als Boule bezeichnet) auch auf öffentlichen Plätzen gespielt, da diese Kugelsportart auf jedem Boden gespielt wird. Die älteren französischen Herren, die abends auf den Dorfplätzen spielen, sind meist Freizeitspieler, vergleichbar mit Fußballspielern im Park, die z. B. Kleidungsstücke als "Torpfosten" benutzen. Bei beiden hat dies nichts mit den Fähigkeiten der Spieler zu tun.

In Deutschland werden in Parks oft Boule-Plätze angelegt (fälschlicherweise auch manchmal Boccia-Bahnen genannt), die aus einer Bahn bestehen. In Frankreich gibt es vor allem in Touristengegenden öffentliche angelegte Anlagen mit mehreren Bahnen, auf denen dann oft in den Sommermonaten sogenannte Touristenturniere ausgetragen werden. Auch auf den Vereinsplätzen gibt es solche Turniere.

Tabelle der Boule-Anlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die einzelnen Boule-Sportarten gelten unterschiedliche Maße und Anforderungen an die Anlagen.

Kugel bzw. Sportart Spielfeldbeschaffenheit Spielfeldgröße
max. in m
Spieldistanz
in m
Besonderheiten
Boccia spezielle Bahnen 4,5 × 26,5 25 cm hohe
Kunststoff-Umrahmung
Boule-en-Bois Bahnen mit Bohlen 4 × 22
Boule-de-Fort Kunststoff,
geglättete Erde
7 × 25
Boule des Berges spezielle Bahnen 3,3 × 32 Bahn mit
seitl. Neigungen
Boule Lyonnaise spezielle Bahnen 4 × 27,5 bis 19,5 Terrain mit

versch. Feldern

Bowls
indoor
outdoor

glatter Teppich-Belag
Rasen
40 × 40 (gesamt)
4,3 × 5.8
4,6 × 5.8
Spielfeld zur
Mitte hin ansteigend
unterteilt in Bahnen
Jeu Provençal jedes Gelände 25–35 bis 22
Pétanque jedes Gelände 4 × 15 oder
terrain libre
6–10
(maximal 20)
andere Weiten
für Jugendspieler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Boulodrome – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien