Brandmunition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Russische Rauchbrandgranate im Kaliber 50 mm

Brandmunition ist eine Munitionssorte, die den Zweck hat, das Ziel durch Brand zu zerstören.

Es gibt Brandmunition sowohl in Form von Patronenmunition für Geschütze und Kleinwaffen, wie auch als Brandbomben.

Phosphorbomben können sowohl als Brandmunition wie auch als Nebelkampfstoff eingesetzt werden.

Ein Genfer Protokoll von 1980 verbietet den Einsatz von Brandmunition gegen die Zivilbevölkerung.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anthony G. Williams und Emmanuel Gustin: Flying guns World War II: Development of aircraft guns, ammunition and installations 1933–45. Crowood Press, Ramsbury 2003, ISBN 1-84037-227-3.