Breda (Huhn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breda
Breda (Huhn)
Herkunft: Holland
Farbe: Schwarz, weiß, perlgrau, blau-gesäumt, gesperbert
Gewicht: Hahn 2 - 2,5 kg
Henne 1,5 - 2 kg
Legeleistung im Jahr: 160 Eier
Eierschalenfarbe: weiß
Eiergewicht: 55 g
Zuchtstandards: BDRG
Liste der Hühnerrassen

Breda ist eine aus den holländischen Provinzen Gelderland und Nordbrabant stammende Haushuhnrasse. Hühner, die der heutigen Rasse Breda ähnlich sind, finden sich auf einem Gemälde des niederländischen Malers Jan Steen von etwa 1650. Heute nicht mehr gebräuchliche Namen der Rasse sind "Gelderisches Huhn" und "Krähenschnabelhuhn".[1]

De Hoenderhof von Jan Steen, zu sehen im Mauritshuis in Den Haag

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rasse Breda fehlt ein Kamm im eigentlichen Sinne. Stattdessen ist am Kopf eine mit roter Fleischhaut ausgekleidete Vertiefung mit leicht wulstigen Rändern. Dahinter sitzt ein kleiner Federschopf.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horst Schmidt und Rudi Proll: Taschenatlas Hühner und Zwerghühner: 182 Rassen für Garten, Haus, Hof und Ausstellung, Stuttgart 2014, Seite 33.
  2. Horst Schmidt und Rudi Proll: Taschenatlas Hühner und Zwerghühner: 182 Rassen für Garten, Haus, Hof und Ausstellung, Stuttgart 2014, Seite 33.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Schwarz und Armin Six: Der große Geflügelstandard in Farbe Band 1 Hühner - Truthühner Perlhühner, 7.,überarbeitete und ergänzte Auflage, Oertel + Spörer, Reutlingen 2004, ISBN 3-88627-511-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]