Brockman 4 Mine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brockman 4 Mine
Allgemeine Informationen zum Bergwerk
Brockman 4 Plant.jpg
Produktionsanlage der Brockman 4 Mine
Förderung/Gesamt 22 Millionen t
Informationen zum Bergwerksunternehmen
Betreibende Gesellschaft Rio Tinto Group
Betriebsbeginn 2010
Geförderte Rohstoffe
Abbau von Eisenerz
Geographische Lage
Koordinaten 22° 34′ 31″ S, 117° 16′ 7″ O-22.575371117.268501Koordinaten: 22° 34′ 31″ S, 117° 16′ 7″ O
Brockman 4 Mine (Westaustralien)
Brockman 4 Mine
Lage Brockman 4 Mine
Gemeinde Tom Price
Bundesstaat Western Australia
Staat Australien
p2

Die Brockman 4 Mine ist eine Eisenerz-Mine in der Pilbara-Region von Western Australia, 60 Kilometer nordwestlich von Tom Price.[1] Das Bergwerk liegt nahe an der bereits existierenden Brockman Mine, und sie wurde 2010 in Betrieb genommen.[2]

Die Mine befindet sich im Eigentum der Rio Tinto Group und ist eines der 13 Eisenerzbergwerke dieses Bergbaukonzerns in der Pilbara.[3][4]

Die Hamersley Range, in der sich das Bergwerk befindet, enthält 80 % aller Eisenerz-Lagerstätten Australiens und ist eines der größten der Welt.[5]

Overview[Bearbeiten]

Eisenerz-Bergwerke in der Pilbara-Region

Brockman 4 liegt ungefähr 25 km südlich der Brockman 2 Mine. Dieses Bergwerk, dessen Bau US 1,52 Milliarden kostete, ist in der Lage jährlich 22 Millionen Tonnen Eisenerz zu produzieren,[2] was eine Verdopplung der Kapazität bis 2012 bedeutet. Dies soll helfen das Produktionsziel von 220 Millionen Tonnen Eisenerz auf 330 Millionen zu steigern.[6]

Der Eisenerzkörper ist ungefähr 15 km lang, mehr als 3 km breit und umfasst die Hügel im Süden des Boolgeeda Creek Valley. Der Abbau erfolgt mit 15 Komatsu 830E-LKWs. Das Eisenerz wird im Bergwerk als Eisenerzpellets (<31,5 mm, >6 mm) und Feineisenerz (<6 mm) hergestellt. Es gibt eine primäre Brecher, zwei sekundäre Brecher, ein Gebäude zur sechsfachen Durchsiebung und einen Eisenerz-Lagerplatz für 1,2 Millionen Tonnen. Gelagertes Eisenerz wird auf Eisenbahnzüge verladen und mit der Hamersley & Robe River Railway zur Küste transportiert, wo es auf Schiffe verladen wird.[7]

Der Arbeitskräfte des Bergwerks werden im 2-Wochenwechsel ein- und ausgeflogen.

Brockman 4 hat eine geschätzte Produktionszeit von 20 Jahren.[8] Es wurde offiziell am 2. September 2010 eröffnet.[9] Rio Tinto brauchte weitere AUD 1,24 Milliarden im frühen Dezember 2010 um die Mine zu erweitern und auch das Projekt Western Turner Syncline zu entwickeln, um die Pilara-Produktion auf 283 Million Tonnen bis in späte 2013 zu erweitern. Diese Expansion würde Brockman 4 zum zweitgrößten Bergwerk von Rio Tinto in der Pilbara entwickeln.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MINEDEX website: Brockman 4 search result, abgerufen am 8. November 2010
  2. a b Expansion Projects Rio Tinto Iron Ore website, abgerufen am 8. November 2010
  3. Pilbara Rio Tinto Iron Ore website, abgerufen am 6. November 2010
  4. Mining Rio Tinto Iron Ore website, abgerufen am 8. November 2010
  5. Iron fact sheet - Australian Resources and Deposits Geoscience Australia Website, abgerufen am 7. November 2010
  6. Rio to double capacity at $US1.5bn Brockman mine, says Walsh The Australian, vom 2. September 2010, abgerufen am 7. November 2010
  7. Rail Rio Tinto Iron Ore website, abgerufen am 8. November 2010
  8. Brockman 4 theresourcechannel.com.au, vom 5. März 2010, abgerufen am 8. November 2010
  9. Rio Tinto opens Brockman 4 The Sydney Morning Herald, vom 2. September 2010, abgerufen am 8. November 2010
  10. Rio Tinto signals $1.24bn ore expansion The Australian, vom 2. December 2010, abgerufen am 4. December 2010