Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundesverband der Pressebild-Agenturen und Bildarchive (kurz: BVPA) ist ein Interessenverband und wurde 1970 von 18 Bildagenturen in Berlin gegründet. Mittlerweile sind über 100 Bildagenturen Mitglied.

Am bekanntesten ist der BVPA für die Mittelstandsgemeinschaft-Foto-Marketing-Liste (kurz MFM-Liste), welche seit 1980 die marktüblichen Honorare für Fotonutzungsrechte auflistet und von Gerichten oft als Berechnungsmaßstab herangezogen wird.

Der BVPA gibt Seminare, veröffentlicht das Jahrbuch Der Bildermarkt und veranstaltet seit 2003 jährlich die Bildagentur-Messe PICTA, welche nach einer Pause 2009 seit 2010 als PICTAday in Hamburg fortgeführt wird.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.