Burg Baldeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Baldeck
Felsmassiv der Burg Baldeck

Felsmassiv der Burg Baldeck

Staat: Deutschland (DE)
Ort: Bad Urach-Wittlingen
Entstehungszeit: 1100 bis 1200
Burgentyp: Höhenburg, Gipfellage
Erhaltungszustand: geringe Mauerreste
Ständische Stellung: Adlige
Geographische Lage: 48° 27′ N, 9° 26′ OKoordinaten: 48° 27′ 16,2″ N, 9° 25′ 43″ O
Höhenlage: 628 m ü. NN
Burg Baldeck (Baden-Württemberg)
Burg Baldeck

Die Burg Baldeck ist eine abgegangene Felsenburg auf einem 628 m ü. NN hohen Felsen über dem oberen Ermstal 2000 Meter südwestlich des Ortsteils Wittlingen der Stadt Bad Urach im Landkreis Reutlingen in Baden-Württemberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg Baldeck (aus dem mittelhochdeutschen baldw = kühn) wurde von den niederadligen Herren von Baldeck, die Gefolgsleute der Grafen von Urach waren, um 1250 erbaut. 1256 wurde die Burg von den Grafen Rudolf von Tübingen, Ulrich von Württemberg und Hartmann von Grüningen während einer Belagerung beurkundet. Vermutlich fiel die Burg der Belagerung zum Opfer und wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts aufgegeben. Um 1700 herum wurde die im Volksmund als "Mörderschlössle" bezeichnete Ruine vermutlich abgebrochen, damit sie nicht mehr als Räuberunterschlupf genutzt werden konnte. Von der ehemaligen Burganlage sind nur noch wenige Mauerreste und in den Fels gehauene Treppenstufen erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Burg Baldeck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien