Burgstall Eulenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Burgstall siehe Burgstall Eulenburg (Grafengehaig)
Burgstall Eulenburg
Entstehungszeit: vermutlich 13./14. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Hangspornlage
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Crailsheim-Tiefenbach
Geographische Lage 49° 9′ 33,7″ N, 10° 3′ 7,5″ OKoordinaten: 49° 9′ 33,7″ N, 10° 3′ 7,5″ O
Höhe: 415 m ü. NN
Burgstall Eulenburg (Baden-Württemberg)
Burgstall Eulenburg

Der Burgstall Eulenburg ist eine abgegangene Höhenburg auf 415 m ü. NN südöstlich von Tiefenbach, einem heutigen Stadtteil von Crailsheim im Landkreis Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg).

Bei der unbekannten Burg, die vermutlich aus dem 13./14. Jahrhundert stammt, könnte es sich um ein turmartiges Steinhaus (Turmburg) gehandelt haben. Von der ehemaligen Burganlage sind noch Reste des Halsgrabens und des quadratischen Burghügels mit einer Seitenlänge von 13 Metern erhalten.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall - Eine Bestandsaufnahme. In: Landesdenkmalamt Baden-Württemberg (Hrsg.): Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg. Band 18. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 78–79.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Eulenburg in der privaten Datenbank „Alle Burgen“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall - Eine Bestandsaufnahme, S. 78