CD+G

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die CD+G bzw. CD-G (CD ± Graphics) ist ein technisches Verfahren sowie ein Standardformat für solche Audio-CDs, die zusätzlich Daten wie Liedtexte und/oder Bilder aufzeichnen kann bzw. enthält, die gleichzeitig mit der Musik auf einem Bildschirm dargestellt werden können.

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Format wird in der Praxis vor allem bei Karaoke-CDs (Musik + grafische Texte) angewendet. Eine erweiterte Form ist die CD+Extended Graphics. Beide Varianten sind im Red-Book-Standard für Audio-CDs definiert.

Zur Wiedergabe wird ein entsprechendes Abspielgerät oder ein zusätzlicher Adapter benötigt:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oliver Rosenbaum: Expert-Lexikon EDV-Abkürzungen. Expert-Verlag, Wien 2000, ISBN 3-8169-1790-9, S. 56.
  2. Peter Fischer, Peter Hofer: Lexikon der Informatik. Springer-Verlag, Heidelberg 2011, ISBN 978-3-642-15125-5, S. 156.
  3. Billboard Spotlight Karaoke. In: Billboard. 25. Juni 1994, S. 81.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]