caatoosee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
catoosee ag

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1996
Sitz Leonberg, Deutschland
Leitung

Sonja Strauß (Vertretungsberechtigte Abwicklerin)

Mitarbeiterzahl

1 (Stand 31. Dezember 2012)

Umsatz 12.000 Euro (2012)[1].
Branche IT Outsourcing und Service
Website caatoosee.com

Die caatoosee ag war ein börsennotiertes Software-Unternehmen, das in den Bereichen IT-Outsourcing und -Service tätig war. Der Name stammt von einem Indianer-Häuptling und wurde lediglich etwas abgewandelt. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Leonberg bei Stuttgart.

Die Aktie des Unternehmens war zunächst am Neuen Markt gelistet und ist nunmehr im General Standard notiert. Folglich bilanziert das Unternehmen nach IFRS.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 wurde in Stuttgart der Rechtsvorgänger der caatoosee ag, die Media Group – Agentur für neue Medien GmbH, gegründet. Im Jahr 2000 erfolgten Umfirmierung und Formwechsel zur heutigen caatoosee ag. Am 20. September 2000 ging das Unternehmen an die Börse. Der Sitz des Unternehmens war in zunächst in der Panoramastraße in Stuttgart. Derzeit befindet sich der Unternehmenssitz in Leonberg. Vorstand war bis zum 30. Juni 2008 Unternehmensgründer Guido Alt.

Aufsichtsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Dietmann (Vorsitzender), Klaus Taraschka (stv. Vorsitzender), Wolfgang Russ

Konzernumsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(in Millionen Euro)

  • 2000/2001: 23,1
  • 2001/2002: 42,4
  • 2002/2003: 40,2
  • 2003/2004: 25,8
  • 2004/2005: 21,6
  • 2005: 35,2
  • 2006: 19,6
  • 2007: 18,4
  • 2008: 18,2
  • 2009: 18,7
  • 2010: 0,2
  • 2011: 0,151
  • 2012: 0,012

Eigenkapital[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10,64 Mio € zum 31. März 2015

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MWZ IT GmbH (75,74 %)
  • Streubesitz (24,26 %)

(alle obigen Daten: Stand 31. März 2015)

Auflösung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der ordentlichen Hauptversammlung am 7. Juli 2011 wurde mit der Mehrheit der Aktionärsversammlung die Auflösung (Liquidation) der Gesellschaft mit Wirkung zum 31. Dezember 2011 beschlossen[2]. Die Caatoosee AG hat in den darauffolgenden Monaten ihre geschäftlichen Aktivitäten beendet und das Restvermögen in liquide Anlagen umgewandelt. Das erste Abwicklungsgeschäftsjahr begann am 1. Januar 2012. Im Wesentlichen konzentriert sich die caatoosee ag i. L. auf die Veranlagung ihrer Finanzmittel. Der Abschluss der Liquidation wird im Jahr 2015[veraltet] erwartet.[3] Am 24. Juli 2015 wird der Abwicklungsüberschuss von 0,88 € pro Aktie an die Aktionäre ausgezahlt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Caatoosee Pressemitteilung vom 20. März 2013@1@2Vorlage:Toter Link/www.caatoosee.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 88 kB)
  2. Vgl. Veröffentlichung im E-Bundesanzeiger
  3. Caatoosee Zwischenmitteilung gemäß § 37x Abs. 1 WpHG vom 17. Oktober 2014 (Memento des Originals vom 17. Dezember 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.caatoosee.com (PDF; 88 kB)
  4. Focus.de, 15. Juli 2015: Auszahlung des Abwicklungsüberschusses in Höhe von EUR 0,882 je Stückaktie